Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesentwicklungsplan Fortschreibung

© Innenministerium

Zur Fortschreibung des Landesentwicklungsplans (LEP) gibt es ein öffentliches Beteiligungsverfahren, das am 18. Dezember 2018 begonnen hat. Es wurde auf Wunsch der kommunalen Ebenen mittlerweile verlängert. Stellungnahmen zum ersten Planentwurf können jetzt bis zum 31. Mai 2019 abgegeben werden. Nicht nur die Träger öffentlicher Belange wie zum Beispiel Kommunen und Verbände haben die Möglichkeit, sich zum Planentwurf zu äußern. Auch Bürgerinnen und Bürger können Änderungen vorschlagen.

Online-Beteiligungsverfahren

Das Beteiligungsverfahren erfolgt internetgestützt über das Online-Portal BOB.SH. Bitte wählen Sie dort das Verfahren "Fortschreibung Landesentwicklungsplan Schleswig-Holstein 2010" aus.

Sie finden auf BOB.SH alle Unterlagen, die zur Fortschreibung des Landesentwicklungsplans (LEP) gehören. Und Sie können dort online konkret zu bestimmten Kapiteln/Unterkapiteln im Text (Entwurf Teil A und B) oder zu Inhalten der Karte (Entwurf Teil C) und des Umweltberichts (Entwurf Teil D) eine Stellungnahme abgeben. Gegebenenfalls müssen Sie sich für Ihre Online-Stellungnahme vorher registrieren lassen (siehe "Anmeldung für Online-Stellungnahme").

Planungsdokumente

Der Entwurf der Fortschreibung des LEP besteht aus einem Textteil, einer Karte im Maßstab 1: 300.000 und einem Umweltbericht mit den voraussichtlichen Umweltauswirkungen des Plans.

Online

Alle Planungsdokumente finden Sie online auf BOB.SH. Dort können Sie die Dokumente öffnen, lesen und als PDF herunterladen.

Auslegung der Planungsunterlagen

Alle Unterlagen des Entwurfs zur Fortschreibung des LEP (Text, Karte, Umweltbericht) werden auch für die Dauer eines Monats bei den Kreisen und kreisfreien Städten auslegt. Wann und wo genau die Auslegung erfolgt, geben die Kreise und kreisfreien Städte mindestens eine Woche vorher örtlich bekannt.

Anmeldung für Online-Stellungnahme

Bitte richten Sie dazu im Serviceportal ein Nutzerkonto ein.

Hier geht's zur Anmeldung

link Serviceportal

Institutionen

Um online auf BOB.SH eine Stellungnahme abzugeben, müssen sich Institutionen wie Kreise, Gemeinden, Verbände und Behörden immer vorher im Internet anmelden. Sobald Sie die Nachricht erhalten haben, dass das Nutzerkonto freigegeben ist, kann eine Stellungnahme zum Beteiligungsverfahren abgeben werden.

Bürgerinnen und Bürger

Als Bürgerin und Bürger können Sie das Online-Beteiligungsverfahren auch anonym nutzen, das heißt ohne vorherige Registrierung. Wenn Sie bei der Abgabe Ihrer Stellungnahme allerdings bestimmte Funktionen des Online-Portals nutzen wollen, ist es erforderlich, sich registrieren zu lassen. Danach können Sie zum Beispiel Ihre begonnene Stellungnahme zwischenspeichern, um sie anschließend weiter zu bearbeiten, und Sie erhalten eine Nachricht, wie Ihre Stellungnahme im weiteren Verfahren berücksichtigt wurde.

Stellungnahme per Post oder E-Mail

Bitte geben Sie Ihre Stellungnahme möglichst online über BOB.SH ab.

Wenn Sie dies nicht möchten, schicken Sie Ihre Stellungnahme bitte per E-Mail an landesentwicklungsplan@im.landsh.de oder per Post an folgende Adresse:

Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Landesplanungsbehörde, - Stellungnahme LEP -, Düsternbrooker Weg 92 , 24105 Kiel.

Geben Sie Ihre Stellungnahme bitte nicht mehrfach ab, zum Beispiel online und zusätzlich noch per Post oder E-Mail.

Abgabe einer Stellungnahme

Wenn Sie eine Stellungnahme abgeben, beachten Sie bitte Folgendes:

  • Geben Sie Ihre Anmerkungen und Änderungswünsche möglichst konkret zu den jeweiligen Kapiteln und Absätzen im Textentwurf an. Rufen Sie sich dafür im Online-Portal BOB.SH das entsprechende Kapitel/Unterkapitel auf und klicken Sie auf den Button "Eine Stellungnahme mit Bezug zu diesem Absatz abgeben".
  • Wenn Sie Anmerkungen und Änderungswünsche zur Hauptkarte oder zum Umweltbericht haben, wählen Sie dafür das entsprechende Dokument aus und klicken Sie auf "Stellungnahme abgeben".
  • Die Hauptarte ist im Online-Portal als pdf-Datei eingestellt und außerdem als interaktive Karte. Für Ihre Stellungnahme können Sie mit Hilfe eines einfachen Zeichentools etwas direkt in die Karte einzeichnen. (Diese Funktion funktioniert allerdings nur, wenn Sie sich zuvor im Serviceportal angemeldet haben). Bei der interaktiven Karte können Sie sich außerdem nur ausgewählte Karteninhalte anzeigen lassen und andere ausblenden.

Verarbeitung von Stellungnahmen

Stellungnahmen, die per E-Mail oder Post eingehen, werden von der Landesplanungsbehörde in das Online-Beteiligungsportal BOB.SH übernommen. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Datenschutzhinweise

Auswertung der Stellungnahmen

Nach Ende des Beteiligungsverfahrens werden alle fristgerecht eingegangenen Stellungnahmen von der Landesplanungsbehörde ausgewertet und in die Abwägung einbezogen.

Wenn Sie bei Ihrer Online-Stellungnahme eine E-Mail-Adresse angegeben haben, erfahren Sie nach Auswertung aller Stellungnahmen automatisch, wie Ihre Anmerkungen und Vorschläge von der Landesplanungsbehörde im weiteren Verfahren berücksichtigt wurden.

Weiteres Verfahren

Nach der Auswertung und Abwägung der Stellungnahmen wird der Planentwurf von der Landesplanungsbehörde überarbeitet und innerhalb der Landesregierung abgestimmt. Gegebenenfalls erfolgt danach ein weiteres öffentliches Beteiligungsverfahren zum überarbeiteten Planentwurf.

Kontakt

Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration - Landesplanung

Düsternbrooker Weg 92
24105 Kiel

Projektgruppe Fortschreibung Landesentwicklungsplan
Telefon: +49 431 988-1880


Andere interessante Schwerpunkte