Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Existenzgründung
in Schleswig-Holstein

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© johnkellerman/istockphoto

Fördermöglichkeiten

Existenzgründerinnen und Existenzgründer stehen bei ihrem Weg in die Selbstständigkeit vor vielen Herausforderungen. Neben der Erstellung eines tragfähigen Konzeptes ist die Sicherstellung der Finanzierung ein wesentlicher Baustein für einen gelungenen Start.

Finanzierungsinstrumente

In der Regel ist hierfür eine (Mit-)Finanzierung durch eine Hausbank unerlässlich. Bei Existenzgründungen und Start-ups stellt sich der Zugang zum Kapital angesichts des Hausbankenverfahrens – trotz vorhandenen unternehmerischen Engagements – oftmals als schwierig dar. Um hier Abhilfe zu schaffen, wurden gezielte Finanzierungsangebote für Existenzgründungen und Start-ups inklusive Existenzfestigungen und Betriebsübernahmen entwickelt. Daneben stehen die allgemeinen Angebote der landesnahen Förderinstitute Investitionsbank, Bürgschaftsbank und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft – bis auf wenige Ausnahmen – auch für Unternehmensgründungen offen.

In geeigenten Fällen werden die Finanzierungsinstrumente mit einer externen Beratung verknüpft. Das stabilisiert das Unternehmen, senkt die Insolvenzanfälligkeit und reduziert die Ausfallwahrscheinlichkeit.

Die Finanzierungsinstrumente basieren auf drei Säulen:

1 Darlehen - bei Finanzierungslücken

2 Bürgschaften - bei fehlenden Sicherheiten

3 Beteiligungen - bei fehlendem Eigenkapital

zu den einzelnen Finanzierungsangeboten

Förderprogramme

Beratungsstellen

in Ihrer Nähe finden Sie unter
Infrastruktur

Neben den bestehenden Finanzierungsinstrumenten unterstützt das Land Schleswig-Holstein mit spezifischen Förderprogrammen den Weg in die eigene Existenz.

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie das kostenfreie Beratungsangebot in Anspruch. Die Beratungsstellen vor Ort finden Sie unter "Infrastruktur" auf dieser Seite.

alle öffnen

Existenzgründung aus Nichterwerbstätigkeit

Mit einer besonderen Förderaktion aus dem Landesprogramm Arbeit kann die Gründung einer selbständigen beruflichen Existenz von Arbeitslosen und Nichterwerbstätigen unterstützt werden. In fünf Projekten mit etwa 20 Standorten in Schleswig-Holstein erhalten Gründungswillige das notwendige Wissen für eine Unternehmensgründung sowie Unterstützung und Begleitung in der Vorgründungsphase. Die Finanzierung der Projekte erfolgt mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Existenzgründung aus Nichterwerbstätigkeit

Gründungsstipendium Schleswig-Holstein

Die WTSH gewährt im Auftrag des Landes Gründungsstipendien an Hochschulabsolventinnen und -absolventen und Studierende, die während ihres Studiums, Ihrer Forschungsarbeit oder in anderen Umgebungen eine innovative technologie- oder wissensorientierte Geschäftsidee entwickelt haben.  

Gründerinnen und Grüner sollen sich mit Hilfe des Stipendiums, über welches der Lebensunterhalt bestritten werden kann, ganz der Gründungsidee in der Pre-Seed-Phase widmen können. Zentrale Elemente während des Stipendiums sind die Unternehmensgründung sowie die Erstellung eines Businessplans. Aber nicht nur die finanzielle Unterstützung hilft den Jung-Gründerinnen und -gründern weiter. Auch der fachliche Austausch mit Mentoren und den anderen Gründungsstipendiaten setzt immer wieder neue Impulse bei der eigenen Unternehmensgründung.

Meistergründungsprämie Schleswig-Holstein

Sie sind Handwerksmeisterin oder Handwerksmeister? Sie überlegen, sich erstmalig selbstständig zu machen? Das Land Schleswig-Holstein unterstützt Sie bei diesem Vorhaben mit bis zu 10.000 . Die Meistergründungsprämie ist ein zweistufiger Zuschuss des Landes Schleswig-Holstein in Kooperation mit den Handwerkskammern Flensburg und Lübeck sowie der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) für erstmalige Existenzgründungen, Unternehmensübernahmen sowie tätige Beteiligungen im Handwerk für Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister.

Infoflyer "Meistergründungsprämie Schleswig-Holstein"

Meistergründungsprämie Schleswig-Holstein

Baltic Business Angels Schleswig-Holstein

Die Baltic Business Angels Schleswig-Holstein vereinen private Investoren, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, junge innovative Unternehmen zu unterstützen. Der Verein verfolgt dabei das Ziel der Förderung und Entwicklung der Gründungs- und Innovationskultur im Land.

Innovationsassistent

Fachkräftegewinnung für junge Unternehmen

Durch das Förderprogramm "Innovationsassistent" wird die Innovationskraft von kleinen jungen Unternehmen aufgebaut und gestärkt. Die Förderung unterstützt diese Unternehmen bei der Fachkräftegewinnung. Junge Unternehmen, deren Gründung weniger als fünf Jahre zurückliegt und die gemäß der Kriterien der EU als kleines Unternehmen eingestuft sind, erhalten so die Möglichkeit, Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen zu beschäftigen. Sie können dadurch Innovationsprojekte systematisch realisieren. Der Wissens- und Technologietransfer aus der Wissenschaft in die Wirtschaft kommt so auch kleinen, jungen Unternehmen zu Gute. Die Förderung erfolgt als De-minimis-Beihilfe.