Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Portraitfoto Dr. Heiner Garg
Dr. Heiner Garg

Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

© Eric / fotolia.de

Kitareform auf dem Weg

Datum 27.09.2019

Familienminister Dr. Heiner Garg hat das Reformpaket im Landtag vorgestellt: "Wir schaffen bessere Startchancen für die Kleinsten in unserem Land."

Zwei Jahre lang hat die Landesregierung im Austausch mit Eltern, Kommunen und den Trägern von Kindertageseinrichtungen an der Kitareform 2020 gearbeitet. Nun geht der Gesetzentwurf zur Abstimmung in den Landtag: Dort soll das Gesetz noch in diesem Jahr verabschiedet werden, damit die Reform ab dem 1. August 2020 umgesetzt werden kann. Zu Beginn der Debatte im Landtag hat Familienminister Dr. Heiner Garg den Gesetzentwurf vorgestellt.

Ein gerechteres System

"Wir stellen die Kinderbetreuung auf eine ganz neue, verlässliche Basis und korrigieren die jahrelange Ungleichbehandlung von Eltern in Schleswig-Holstein", sagte Garg. "Wir schaffen bessere Startchancen für die Kleinsten und einheitlichere Lebensverhältnisse in unserem Land." Die Reform sei außerdem ein Beitrag für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, mehr frühkindliche Bildung und mehr soziale Gerechtigkeit im echten Norden.

Mehr Geld vom Land

Mit der Reform wird die Unterstützung des Landes für die Kinderbetreuung und -tagespflege deutlich erhöht – um eine Milliarde Euro in dieser Legislaturperiode. Die Förderung pro Kind wird bis 2022 mehr als verdoppelt. "Ich erwarte, dass Kommunen die zusätzlichen Mittel so verwenden, dass diese in den Kitas und bei den Familien ankommen", erklärte der Minister. "Für alle Beteiligten muss die bestmögliche Betreuung jedes einzelnen Kindes im Mittelpunkt stehen."

Portraitfoto Dr. Heiner Garg

Wir stellen die Kinderbetreuung auf eine ganz neue, verlässliche Basis.

Dr. Heiner Garg

Verbesserungen für Familien, Betreuer und Kommunen

Die Reform verfolgt drei Ziele: Familien sollen beispielsweise durch die Deckelung von Kitagebühren, klar geregelte Urlaubszeiten der Kitas und durch Verbesserung von Wahlmöglichkeiten bei der Platzauswahl entlastet werden. In den Kitas soll die Qualität der Betreuung verbessert werden, etwa durch kleinere Gruppen und mehr Erzieher. Und zuletzt unterstützt die Reform auch die Kommunen, indem sie die Finanzierung von Kinderbetreuung vereinfacht und die Landeszuschüsse pro Kind erhöht.

Weitere Informationen

Alle Verbesserungen durch die Reform, die Landtagsrede von Minister Garg und der Gesetzentwurf finden sich unter kitareform2020.de