Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Verlässlicher Partner für die Wirtschaft

Datum 16.08.2019

Seit 15 Jahren unterstützt die "Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig Holstein" die Unternehmen im Land – eine Erfolgsgeschichte.

Wenn Unternehmen neue Produkte entwickeln wollen, Fragen zum Patentrecht haben oder neue Märkte im Ausland erschließen möchten, steht ihnen die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) zur Seite. Sie hilft Unternehmen dabei, Innovationen umzusetzen – und fördert damit zugleich die Wirtschaft im echten Norden. Zum 15-jährigen Bestehen gratulierte auch Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Thilo Rohlfs.

"Im Land gut vernetzt, etabliert und mit hoher fachlicher Expertise erfüllt die WTSH ihren Auftrag, die Wertschöpfung im Land zu steigern, Arbeitsplätze zu schaffen und den Standort voran zu bringen", sagte Rohlfs auf dem Mitarbeiterfest der Institution. "Diese anspruchsvolle Aufgabe erfüllt die gesamte WTSH-Mannschaft mit sehr viel Herzblut." Dafür sprach der Staatssekretär allen Mitarbeitern seinen Dank aus.

Hilfe für Gründer

Die WTSH ist auch Ansprechpartner für Gründer. Im Auftrag des Landes zeigt sie ihnen finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten auf. Außerdem bewilligt sie das Gründungsstipendium Schleswig-Holstein und organisiert den Ideenwettbewerb Schleswig-Holstein, mit dem besonders innovative Unternehmensideen gefördert werden.

11.000 Arbeitsplätze geschaffen

Seit 2004 hat die WTSH mehr als 500 Unternehmen dabei geholfen, sich im echten Norden anzusiedeln. Rund 11.000 neue Arbeitsplätze wurden dadurch geschaffen. Außerdem haben die Mitarbeiter in den vergangenen 15 Jahren 1.150 Förderprojekte betreut und damit 320 Millionen Euro für innovative Projekte zugesagt und abgerechnet.

Drei Männer stehen vor einer Leinwand und halten zwei Luftballons hoch. Sie haben die Form einer Eins und einer Fünf. Gratulierten zum 15-jährigen Bestehen: WTSH-Geschäftsführer Dr. Bernd Bösche (v.l.), Staatssekretär Rohlfs und der stv. Aufsichtsratsvorsitzende Jörg Orlemann. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Gratulierten zum 15-jährigen Bestehen: WTSH-Geschäftsführer Dr. Bernd Bösche (v.l.), Staatssekretär Rohlfs und der stv. Aufsichtsratsvorsitzende Jörg Orlemann. © WTSH

Vielfältige Expertise

Im Laufe der letzten Jahre hat sich die WTSH an die sich ändernden Bedürfnisse ihrer Kunden angepasst: Anfangs lag ihr Fokus vor allem auf der Biotechnologie, Ernährungswirtschaft sowie der Umwelt- und Medizintechnik. Später kamen die Kommunikationstechnik und die maritime Wirtschaft hinzu. Inzwischen berät sie Unternehmen auch in Fragen der Erneuerbaren Energien sowie der Logistik.

Weltweit vernetzt

Die Institution ist international aufgestellt. Neben Auslandsbüros unter anderem in China, Brasilien und Indien unterhält sie, zusammen mit Hamburg und Bremen, in den USA das Northern Germany Innovation Office in San Fransisco. Dort vernetzt sie norddeutsche Unternehmen mit Akteuren aus dem Silicon Valley, einem der bedeutendsten Wirtschaftsstandorte für IT-Unternehmen weltweit.

Hintergrund

Träger der WTSH sind das Land Schleswig-Holstein, die Industrie- und Handelskammern, die Handwerkskammern sowie die Hochschulen. Die Mitarbeiter unterstützen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen im echten Norden.