Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Deutsch-dänische Zusammenarbeit gestärkt

Staatssekretär Rohlfs zu Gast am Fehmarnbelt
Datum 27.10.2017

Besuch aus Schleswig-Holstein: Am 25. und 26. Oktober kam Dr. Thilo Rohlfs, Staatssekretär im schleswig-holsteinischen Verkehrsministerium, zu einem intensiven Informations- und Arbeitstreffen nach Dänemark. In Rødbyhavn und Kopenhagen traf er mit Vertretern des dänischen Verkehrsministeriums und Femern A/S zusammen.

Im Rahmen seines zweitägigen Besuchs besichtigte Staatssekretär Rohlfs das künftige Baustellenareal der Tunnelelementfabrik in Rødbyhavn und ließ sich vor Ort von Experten das technische Vorgehen beim Absenken der Tunnelelemente detailliert erläutern.
"Die Besichtigung der zukünftigen Baustelle auf dänischer Seite und die Präsentation der geplanten Bauabläufe haben mir wertvolle Einblicke in die Arbeit von Femern A/S gegeben", sagte Rohlfs nach dem Termin vor Ort in Rødbyhavn. "Hier in Dänemark kann man auf die guten Erfahrungen mit der Öresundquerung bauen, davon wird das Projekt Fehmarnbelt sicherlich profitieren können", sagte Rohlfs bei seinem Besuch der Öresundquerung am zweiten Tag seiner Dänemarkreise. "Ich bin sehr beeindruckt von der Ingenieursbaukunst und den ambitionierten Vorhaben der Dänen."

In Kopenhagen traf sich Rohlfs, der Experten vom Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) und des Kieler Verkehrsministeriums zum Arbeitstreffen mitgebracht hatte, mit Vertretern des dänischen Verkehrsministeriums und von Femern A/S. Bei diesem Treffen stand das deutsche Planfeststellungsverfahren für den Fehmarnbelttunnel im Fokus.

Alle Partner waren sich darin einig, dass das Verfahren gut voranschreitet. "Das liegt nicht zuletzt an der guten Zusammenarbeit aller Beteiligter in beiden Ländern", betonte Rohlfs. Die effektive Kooperation habe dazu beigetragen, dass die ergänzenden Unterlagen eine gute Qualität aufwiesen und fristgerecht der Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde zur Verfügung gestellt werden konnten.

Nach wie vor sei es das gemeinsame Ziel, einen Planfeststellungsbeschluss im Sommer 2018 zu erreichen. Staatssekretär Dr. Thilo Rohlfs und der dänische stellv. Staatssekretär Sören Wille zeigten sich zuversichtlich, dass man hier auf einem guten Wege sei.

Weitere Informationen

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.