Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Porträt
Jan Philipp Albrecht

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

© M. Staudt / grafikfoto.de

Kreative Köpfe gesucht

Datum 09.03.2020

Das Land schreibt erneut den Digitalisierungspreis aus. Es können sich Projekte bewerben, die den digitalen Wandel im echten Norden voranbringen.

Es gibt zahlreiche tolle Entwicklungen und Ideen made in Schleswig-Holstein. Um diese noch bekannter zu machen, hat das Land den Digitalisierungspreis "Best of Digitales.SH" ins Leben gerufen. Im vergangenem Jahr konnte sich beispielsweise die Sourceboat GmbH einen der ersten Preise sichern. Mit ihrer Handy-App können die Bewohner der nordfriesischen Gemeinde Löwenstedt die Straßenlaternen bei Bedarf selbst einschalten. Dies erhöht nicht nur die Sicherheit auf den Gehwegen, sondern spart auch eine Menge Strom.

Preise in zwei Kategorien

In diesem Jahr wird der Preis in den Kategorien "Digitales Lernen" und "Digitalisierung im sozialen Bereich" verliehen.

Die Kategorie "Digitales Lernen" richtet sich an Initiativen, die sich mit digitalen Bildungsangeboten und dem besseren Einsatz von Medien beschäftigen. Bewerben können sich auch Projekte, die sich für den freien Zugang zu wissenschaftlichen Arbeiten und Fachliteratur einsetzen.

In der zweiten Preiskategorie werden spannende Projekte aus dem sozialen Bereich gesucht. Ausgezeichnet werden dabei Initiativen, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien im Pflege- und Gesundheitsbereich, mit Hilfsmitteln für ein längeres selbstbestimmtes Leben zu Hause oder der Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf auseinandersetzen.

Insgesamt 70.000 Euro Preisgeld

Die Gewinner des ersten Platzes in der jeweiligen Kategorie können sich über ein Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro freuen. Der zweite Platz ist mit 10.000 Euro dotiert, der dritte Platz mit 5.000 Euro. Darüber hinaus wird ein Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro vergeben. Dieser hat keinen thematischen Schwerpunkt.

Die Gewinner von 2019 im Video

Mehr Informationen

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Voraussetzungen

Teilen: