Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Nachhaltige Entwicklung – Unsere Ziele für die Welt von morgen

© FotoArt-Treu / pixabay.com

Neues zur Nachhaltigkeitswoche

Ein Mann steht in einem Kuhstall zwischen seinen Tieren © Milcherzeugervereinigung SH
25.09.2020

"Lebensmittel wegzuwerfen, kann ich mir nicht vorstellen"

Wie gehen Lebensmittelerzeuger mit ihrer Verantwortung um? Milchbauer Klaus-Peter Lucht berichtet von seinem Hof.

Ein junger Mann mit einem Kochlöffel in der Hand steht vor einer Küche voller Obst- und Gemüsekisten. © Resteritter
24.09.2020

"Gestern haben wir 480 Gläser Marmelade gekocht"

Moritz Dietzsch ist ein ResteRitter. Gemeinsam mit Nick Eßwein und Oke Hansen kämpft er gegen die Lebensmittelverschwendung an.

Ein Junge hält einen frisch geernteten Apfel in die Kamera © Umweltministerium
21.09.2020Video

Die Apfelretter aus dem Auenwald

Die Schüler:innen der Auenwald-Grundschule in Böklund sammeln jedes Jahr Streuobst, um es vor der Mülltonne zu retten.

Eine Mülltonne voller welkem Gemüse ist zu sehen © M. Staudt / grafikfoto.de
18.09.2020

Aktionsschwerpunkt "Lebensmittelverschwendung"

Knapp zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel landen Jahr für Jahr in Deutschland im Müll.

Auf einem grauen Tisch liegen ein gutes Dutzend Bierdeckel mit den UN-Nachhaltigkeitszielen auf Plattdeutsch. © Staatskanzlei
18.09.2020

Ge­mein­sam für mor­gen

In der kommenden Woche finden in ganz Deutschland zahlreiche Mitmachaktionen rund um das Thema Nachhaltigkeit statt – auch in Schleswig-Holstein.

Nachhaltige Entwicklung

Klimawandel, Armut, Ressourcenverbrauch – diese Themen gehen alle Menschen an. Deshalb haben sich 193 Länder der Erde auf gemeinsame Ziele geeinigt, um die Welt von morgen lebenswert zu gestalten.

Mit diesem Vertrag, der sogenannten "Agenda 2030", verpflichten sich die Staaten dazu, allen Menschen bis zum Jahr 2030 ein Leben in Würde zu sichern. Die Agenda nennt 17 Ziele für Soziales, Umwelt und Wirtschaft, die für Industrie-, Schwellen- und Entwicklungsländer gleichermaßen gelten. Diese globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, kurz: SDG) bieten mit ihren 169 Unterzielen einen Handlungsrahmen.

Weitere Informationen zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen

Nachhaltigkeit geht alle an

Wie eine Welt aussehen kann, die sich nicht nachhaltig entwickelt, lässt sich schon heute vielerorts erahnen: Weltweit steigen die Temperaturen und der Meeresspiegel – auch in Schleswig-Holstein. Doch der Klimawandel macht sich nicht nur durch Sturmfluten und sommerliche Dürrezeiten bemerkbar: Immer mehr Menschen müssen ihre Heimat verlassen, weil es dort keine Lebensgrundlage mehr für sie gibt. Die Folgen sind Migration, soziale und wirtschaftliche Ungleichheit.

Zum Artikel © Vereinte Nationen

Schleswig-Holstein leistet seinen Beitrag

Schleswig-Holstein ist aber nicht nur von den Auswirkungen betroffen, sondern kann ebenso einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten – wie alle Menschen innerhalb ihres Handlungs- und Entscheidungsrahmens auch. Im März 2016 hat sich die Landesregierung darauf verständigt, seine Politik entlang der globalen Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 auszurichten. Um die Aspekte nachhaltiger Entwicklung in die gesamte Bildungslandschaft zu tragen, wird bis Ende 2020 eine Strategie für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) formuliert. Diese BNE-Strategie wird alle Bildungsbereiche von der Kita bis zu den Hoch- und Berufsschulen sowie die außerschulische Weiterbildung erfassen.

Bildung für nachhaltige Entwicklung