Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landespolizei Schleswig-Holstein

Landespolizei Schleswig-Holstein

Corona-Soforthilfe: Betrüger wollen an Unternehmensdaten

Auch auf Unternehmensseite wurde das Abgreifen von Daten auf das Corona-Virus angepasst. Offizielle E-Mail-Adressen tauchen als vermeintlicher Absender auf. So wird in Schleswig-Holstein zur Zeit eine vermeintliche E-Mail der Investitionsbank mit der Absendeadresse corona-zuschuss@ib-sh.de.com versandt.

Angehängt sind dort PDF-Dokumente, die eine Drohkulisse aufbauen, um Geld von Ihnen oder Ihrer Firma zu erlangen.
Andere Betrüger versuchen, über E-Mails an Unternehmensdaten oder Mitarbeiterdaten zu kommen.


Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Lassen Sie sich niemals von E-Mails unter Druck setzen.
  • Fristlose Aufforderungen von angeblich offiziellen Stellen gibt es nicht.
  • Offizielle Stellen arbeiten immer mit einer Signatur. Prüfen Sie diese, prüfen Sie Adressen und Telefonnummern und überprüfen Sie, ob dies plausibel ist.
  • Corona-Soforthilfe läuft immer über offizielle Stellen. Diese sind Ihr Ansprechpartner.
  • Füllen Sie niemals angehängte Dokumente aus. Am besten ist es, diese gar nicht erst zu öffnen.
  • Erstatten Sie Anzeige im Fall eines Betrugsversuchs.