Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein

© LVermGeo SH

Copernicus-Satellitendaten

Kostenfreie Bilder von Schleswig-Holstein aus dem All

Satellitenaufnahme der Kieler Förde Daten der Copernicus-Satelliten (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Satellitenaufnahme der Kieler Förde ©Contains modified Copernicus Sentinel data 2018/LVermGeo SH

Das Copernicus-Programm der europäischen Raumfahrtagentur European Space Agency (ESA) dient mit Hilfe der Sentinel-Satelliten der Beobachtung der Atmosphäre, der Ozeane und der Landoberflächen. Die Daten finden Anwendung im Bereich Umwelt, Verkehr, Wirtschaft, Katastrophenschutz und Sicherheitspolitik.

Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein (LVermGeo SH) stellt seit Juni 2018 kostenfrei aktuelle Daten der Copernicus Sentinel-2-Satelliten zur Verfügung. Die Copernicus Sentinel-2 sind für die Dokumentation der Vegetation zuständig und eine von insgesamt sechs Satelliten-Familien innerhalb des Erdbeobachtungsprogramms Copernicus. Sentinel-2 besteht aus zwei baugleichen Satelliten, die die Erde um 180° versetzt auf der gleichen Umlaufbahn in einer Höhe von ca. 786 km umkreisen.

Durch diese Anordnung wird Schleswig-Holstein etwa alle fünf Tage überflogen. Wolken können die freie Sicht auf die Erdoberfläche allerdings behindern, deshalb sichtet das Landesamt die aktuellen Daten und erstellt aus Bildern verschiedener Zeitpunkte eine wolkenfreie Ansicht von ganz Schleswig-Holstein. Veränderungen in der Topographie können so sofort dokumentiert werden. Diese Aktualität an freiem topographischen Datenmaterial ist neu.

Schleswig-Holstein ist Vorreiter

Erstmals werden vorbearbeitete Satellitenbilder der Copernicus Sentinel-2 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Mit diesem Vorgehen ist das LVermGeo SH im Bundesgebiet Vorreiter.

Die multispektralen Bilddaten bilden jeweils eine Fläche von 6 x 6 km ab und weisen eine Auflösung von 10 x 10 m Pixelgröße auf. Wir empfehlen in der Darstellung den Maßstab von 1 : 50 000 und kleiner.

Über den Link https://danord.gdi-sh.de/view/copernicus können sowohl Bürgerinnen und Bürger für private Zwecke als auch Verwaltungen, z. B. aus den Bereichen Straßenbau, Agrar oder Hochwasserschutz, die für sie relevanten Daten ansehen und vom LVermGeo SH über einen webbasierten Kartendienst, einen sogenannten WebMap-Service, beziehen.

Teaserbild fürdie Copernicus-Satellitenbilder
© Contains modified Copernicus Sentinel data 2018/LVermGeo SH

Eine Anleitung zum Herunterladen der Bilder finden Sie hier.

mehr lesen