Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

LFZHuK, Schleswig -  
Georg-Wilhelm-Pfingsten-Schule

© FRESH!KONZEPT GmbH

Abschied von der Insel

Heike Becker, seit knapp 40 Jahren Erzieherin am LFZHuK, verlässt mit dem Ende des 1.Schulhalbjahres in diesem Winter das Schiff „Schule Schleswig“.

Becker Becker (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) © Landesförderzentrum Hören und Kommunikation

Verabschiedet wurde sie von unser Schülerschaft traditionell in der großen Pausenhalle. Stand die „Insel“ auf dem Vertretungsplan, freuten sich die Schülerinnen und Schüler meist sehr, denn Frau Becker hatte dort immer ein offenes Ohr für sie und bot neben der betreuten Lernzeit für die Unterrichtsfächer auch noch eine breite Palette an Aktivitäten nach der getanen Arbeit an. Die „Insel“ ist allerdings nicht als Vertretungskonzept vorgesehen, sondern bietet vielmehr Schülerinnen und Schülern, die an nicht so guten Tagen eine vorübergehende Auszeit vom Unterricht brauchen, einen Rückzugsort. Gibt es Schwierigkeiten im Unterricht – mit Mitschülern, Lehrkräften oder Unterrichtsstörungen – wird schon mal der ein oder andere auf die Insel geschickt. Frau Becker hörte sich immer geduldig Sorgen und Nöte an, rückte so manches Problem gemeinsam mit den Kindern wieder zurecht, hatte aber auch immer auch ein wachsames und strenges Auge auf die Verhaltensoriginalität unserer Schützlinge. Auch die Taxibetreuung gehörte lange Zeit zu ihren Aufgaben, so dass man sicher sein konnte, dass jedes Kind auch sicher auf den Weg nach Hause gebracht wurde. Hier behielt sie stets den Überblick.

Die älteren Kinder verbrachten zudem oft ihre Pausen bei Frau Becker, spielten Kartenspiele, schnackten ausgiebig über Gott und die Welt und fühlten sich ein bisschen wie zu Hause.

Im Abschiedsspalier hatten die Kinder nun die Möglichkeit sich bei Frau Becker mit einer Rose zu verabschieden und sie noch ein letztes Mal zu drücken – hierbei floss das ein oder andere Tränchen, denn Frau Becker war für viele Kinder immer wieder ein sicherer Hafen.

Ein gemeinsamer Abschiedstanz mit dem singenden Insel-Huhn und die Überreichung einer gut gefüllten Mappe mit Abschiedsbildern der Schülerinnen und Schüler krönte den feierlichen Anlass.

Vom Kollegium des LFZHuK und des Internats verabschiedete sich Heike Becker mit einer Einladung zum Buffet in der Aula. Freunde, Familie und Kollegen würdigten sie hierbei mit Anekdoten aus ihrer Dienstzeit, musikalischen Einlagen und guten Wünschen für die Zukunft.

Liebe Frau Becker, „du“ wirst uns sehr fehlen! Nun ist die Zeit für langgehegte Wünsche, Reisen und viel Entspannung im wohlverdienten Ruhestand da! Alles Gute!

In ihre Fußstapfen wird Frau Johannsen-Laabs aus der hausinternen Frühförderung treten, damit das erfolgreiche Inselkonzept uns auch weiterhin als Institution erhalten bleibt.