Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein

© M. Staudt/grafikfoto.de

L 94: Neuigkeiten zur Sanierung zwischen Glinde und Oststeinbek

Datum 19.07.2019

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt mit, dass die schadhafte Landesstraße 94 ab 29. Juli 2019 – beginnend von der Kreuzung „Oher Weg“/„Möllner Landstraße“/„Sönke-Nissen-Allee“ bis zum „Papendieker Redder“ – für den Durchgangsverkehr bis Ende August 2019 im Zuge der Sanierung voll gesperrt wird.

Arbeiten und Sperrungen

Angrenzende Einmündungen und Zufahrten sind während der Bauarbeiten ebenfalls gesperrt. Anlieger*innen werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb des Baufeldes zu parken. Die unmittelbaren Anlieger*innen innerhalb der Baustrecke werden von der ausführenden Baufirma per Hausmitteilung informiert. Eine Querung der Vollsperrung ist im Bereich „Saalbergstraße“ und „Sandweg“ für Anlieger*innen eingerichtet.

Zusätzlich wird die Kreuzung „Oher Weg“/„Möllner Landstraße“/„Sönke-Nissen-Allee“ vom 30. Juli (20:00 Uhr) bis 1. August (20:00 Uhr) für die Deckensanierung voll gesperrt. Ab 2. August ist die Kreuzung wieder in Richtung Neuschönningstedt, in Richtung „Oher Weg“ sowie in Richtung „Sönke-Nissen-Allee“ befahrbar. Die Vollsperrung Möllner Landstraße in Richtung Hansestadt Hamburg bleibt ebenfalls bis Ende August bestehen.

Die Zufahrt zu den – in der Sperrung liegenden – Gewerbebetrieben sowie zu der Tankstelle ist durchgängig über den „Sandweg“ möglich. Auch der Supermarkt an der „Möllner Landstraße“ Ecke „Havighorster Weg“ ist über den „Havighorster Weg“ stets erreichbar. Der Verkehr in Richtung Hansestadt Hamburg wird über die K 80 in Richtung Willinghusen, den „Papendieker Redder“ und umgekehrt umgeleitet.

Hinweise zu den angepassten Busverbindungen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Buslinienbetreibers. Die Verkehrsführung wurde regulär mit der Polizei, dem Kreis, dem Buslinienbetreiber, dem Rettungsdienst, den Gemeinden und Amtsverwaltungen abgestimmt. Der LBV.SH bittet sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutze der Menschen auf der Baustelle.

Die dritte Medien-Information zur Maßnahme zwischen Glinde und Oststeinbeck aus dem Juni 2019 finden Sie hier.

Die zweite Medien-Information zur Maßnahme zwischen Glinde und Oststeinbek aus dem Mai 2019 finden Sie hier.

Die dazugehörige Medien-Information vom März 2019 finden Sie hier.

Busübersichten

Glinde

Oststeinbek