Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein

© M. Staudt/grafikfoto.de

Informationen nach Art. 13 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Erhebung von Daten bei Stellenausschreibungen

Vorbemerkung:

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der europäischen Datenschutzgrundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes, des Schleswig-Holsteinischen Landesdatenschutzgesetzes und an bestehende Spezialgesetze. Dies bedeutet auch, dass wir nicht mit Ihren Daten handeln oder diese unbefugt weitergeben. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt.

Mit dem Einreichen / der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zu.

Mit diesen Datenschutzhinweisen möchten wir Ihnen erklären, wie wir mit Ihren persönlichen Daten umgehen und Sie gemäß Artikel 13 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer Daten informieren:

Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit:

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein verarbeitet im Zusammenhang mit Anfragen zu Stellenausschreibungen und Ihrer Bewerbung auf eine Stellenausschreibung oder aufgrund einer Initiativbewerbung Ihre personenbezogenen Daten (u.a. Name, Adressdaten, Zeugnisse, Zertifikate).

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der:
Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein
vertreten durch den Direktor
Mercatorstraße 9
24106 Kiel
Telefon: 0431 383-0
Fax: 0431 383-2754
poststelle-kiel@lbv-sh.landsh.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Der Datenschutzbeauftragte Ulrich Meyer ist erreichbar unter der o.g. Anschrift, der Telefonnr.: 04346 6039680 oder der E-Mail: datenschutz-lbv@meyer-gettorf.de

Zwecke der Verarbeitung:

Ihre Daten, die Sie uns bei Anfragen zur Stellenausschreibung oder mit Ihrer Bewerbung übermittelt haben, werden zur Durchführung des Stellenausschreibungs-/-besetzungsverfahrens oder zur Ermittlung einer Einsatzmöglichkeit bei einer Initiativbewerbung verarbeitet.

Aus Rechtsschutzgründen werden die Daten zudem verarbeitet um geltend gemachte Rechtsansprüche aus den jeweiligen Stellenbesetzungsverfahren abzuwehren.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung:

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des § 85 Abs. 1 des Schleswig-Holsteinischen Landesbeamtengesetzes und des § 15 Absatz 1 des Schleswig-Holsteinischen Landesdatenschutzgesetzes.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten:

Ihre personenbezogenen Daten werden nur an folgende Personen, die bei dem Stellenausschreibungs-/-besetzungsverfahren oder bei der Ermittlung einer Einsatzmöglichkeit bei einer Initiativbewerbung mitwirken, weitergegeben:

  • Leitung des Personalbereichs und verantwortliche Sachbearbeitung,
  • Leitung des Fachbereichs und ggf. verantwortliche Sachbearbeitung,
  • Gleichstellungsbeauftragte,
  • Personalvertretung,
  • Schwerbehindertenvertretung,
  • ggf. Leitung der Behörde und/oder Stellvertretung
  • ggf. Personalbereich des Wirtschaftsministeriums
  • ggf. (externe) Personen einer Stelle, die das Auswahlverfahren begleitet (z.B. bei Durchführung eines Assessment Centers, Personalberatung).

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten:

Ihre Daten werden für die Dauer des Verfahrens zur Stellenausschreibung / Stellenbesetzung bzw. für die Dauer der Ermittlung einer Einsatzmöglichkeit bei einer Initiativbewerbung und längstens 6 Monate danach gespeichert.
Ihre Bewerbungsunterlagen (z.B. Zeugnisse, Bescheinigungen) werden nach § 15 Absatz 4 des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes nach Ablauf der zweimonatigen Einspruchsfrist gelöscht und vernichtet, sofern diese Unterlagen nicht an Sie zurückgegeben oder andere Verfahrensabsprachen getroffen werden.

Betroffenenrechte:

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Sie haben das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Artikel 15 DSGVO).
  • Sollten Sie betreffende personenbezogene Daten unrichtig sein, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Artikel 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Artikel 17, 18 DSGVO).

Beschwerderecht:

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden.

Aufsichtsbehörde in Schleswig-Holstein ist das

Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz
Postfach 71 16
24171 Kiel
mail@datenschutzzentrum.de
Telefon: 0431 988-1200
Fax: 0431 988-1223
https://www.datenschutzzentrum.de