Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesarchiv Schleswig-Holstein

© Michael Staudt/grafikfoto.de

Ein Geocache zum Jubiläum

Das Landesarchiv Schleswig-Holstein feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass startet nun eine ungewöhnliche Aktion.

Das Landesarchiv bekommt einen eigenen Geocache! Dabei handelt es sich um eine Dose, die auf dem Gelände des Archivs im Schleswiger Stadtteil Friedrichsberg versteckt wurde. Mithilfe von geografischen Koordinaten können Suchende das Versteck ermitteln und sich in ein "Logbuch" eintragen. Anschließend wird der Geocache wieder an exakt derselben Stelle versteckt, um auch anderen diese moderne Schnitzeljagd zu ermöglichen. Weltweit gibt es über drei Millionen versteckte Geocaches – oft locken sie an landschaftlich reizvolle Orte oder befinden sich in der Nähe von besonderen Sehenswürdigkeiten.

Geocache zur Ausstellung 150 Jahre Landesarchiv Schleswig-Holstein © Landesarchiv

Der "Schatz" am Landesarchiv soll künftig Geocacher auf die 150-jährige Geschichte des Archivs aufmerksam machen und zu einem Besuch einladen. Denn sowohl viele Einheimische als auch Gäste der Stadt Schleswig wissen nicht, dass das Archiv im Prinzenpalais öffentlich zugänglich ist und es allen Interessierten ermöglicht, im Lesesaal mit den historischen Quellen zu arbeiten. Seit Anfang Juli erläutert zudem eine umfangreiche Ausstellung mit dem Titel "Von der Urkunde bis zur E-Akte" die Aufgaben des Archivs in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Die Ausstellung ist bis zum 28. Mai 2021 montags bis freitags von 8.30 bis 17.00 Uhr im Prinzenpalais zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Wer den Geocache "150 Jahre Landesarchiv" entdecken möchte, findet die Koordinaten ab sofort auf www.geocaching.com unter dem Code GC8WBDQ.