SHPortal

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration

Portraitfoto Hans-Joachim Grote
Hans-Joachim Grote

MinisterIn_IV

Innenministerium

Neue Antikorruptionsbeauftragte

Datum 16.01.2020

Cornelia Gädigk löst Hans-Werner Rogge nach fünfeinhalb Jahren in seinem Amt ab.

Cornelia Gädigk ist die neue Antikorruptionsbeauftragte des Landes. Innenminister Hans-Joachim Grote stellte die Nachfolgerin von Hans-Werner Rogge auf der Landespressekonferenz vor. Die 66-jährige Gädigk lebt seit langem im Kreis Segeberg. Sie war zuletzt Oberstaatsanwältin in Hamburg und leitete dort mehr als 20 Jahre die Abteilung für Korruptionsdelikte der Staatsanwaltschaft. Gädigk hatte sich dabei auch auf europäischer Ebene einen Namen gemacht.

Erfahrene Expertin

"Mit Cornelia Gädigk haben wir in diesem verantwortungsvollen Amt eine der bundesweit herausragenden Persönlichkeiten im Kampf gegen Korruption", sagte Grote. "Es ist für Schleswig-Holstein ein enormer Gewinn, dass so eine erfahrene Expertin jetzt unsere neue Antikorruptionsbeauftragte ist", freute sich der Innenminister. "Ich habe einen Großteil meines beruflichen Lebens aus Überzeugung der Korruptionsbekämpfung gewidmet. Es ist für einen funktionierenden Rechtsstaat unerlässlich, dass wir konsequent gegen Korruption vorgehen", erklärte Gädigk. Sie werde ihre neue Aufgabe mit großem Engagement angehen.

Dank an den Vorgänger

Grote dankte gleichzeitig ihrem Vorgänger Rogge, der fünfeinhalb Jahre lang der Antikorruptionsbeauftragte des Landes war. Rogge stellte im Rahmen der Pressekonferenz zum letzten Mal seinen Halbjahresbericht vor und zog abschließend eine positive Bilanz seiner ehrenamtlichen Aufgabe.

Seit 2007 können sich Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner an den Anti-Korruptionsbeauftragten wenden, wenn sie den Verdacht haben, dass bei Vorgängen in der öffentlichen Verwaltung Bestechung, Bestechlichkeit, Vorteilsgewährung oder Vorteilsannahme im Spiel sind. Das Amt ist ein Ehrenamt.

Zur Antikorruptionsbeauftragten und zum Bericht

SeiteTeilen