Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration

Portraitfoto Hans-Joachim Grote
Hans-Joachim Grote

Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration

© M. Staudt/grafikfoto.de

1,9 Millionen für Sprachförderung

Datum 22.03.2019

Die Volkshochschulen bauen ihr Sprachförderungsprogramm für Zugewanderte weiter aus – und erhalten dafür Unterstützung von der Landesregierung.

In Schleswig-Holstein sollen alle Zugewanderten Deutsch lernen können und zwar unabhängig davon, ob sie eine Bleibeperspektive haben. Seit 2013 bieten die Volkshochschulen daher die sogenannten STAFF (STArterpaket Für Flüchtlinge)-Sprachkurse an. Nun geht das Projekt mit einem neuen Konzept in die nächste Runde und erhält dafür eine Landesförderung in Höhe von 1,9 Millionen Euro. "Wir wollen, dass alle Zugewanderten, die dauerhaft oder auf absehbare Zeit in Schleswig-Holstein leben, die deutsche Sprache erlernen und sich in ihrem Umfeld zurechtfinden", sagte Innenminister Hans-Joachim Grote in Bad Bramstedt. Hier überreichte der Minister einen Förderbescheid an den Vorsitzenden des Landesverbands der Volkshochschulen, Wolfgang Domeyer.

Verantwortung übernehmen

Grote erklärte, der Bund finanziere lediglich Sprachkurse für anerkannte Asylbewerber und Menschen mit sogenannter "guter Bleibeperspektive". "Wir wollen uns aber auch um die Menschen kümmern, die keinen Aufenthaltstitel und keine gute Bleibeperspektive haben. Diese Menschen leben hier – also ist es auch unsere Aufgabe, uns um sie zu kümmern", sagte der Minister. Dafür sei das STAFF.SH-Konzept von entscheidender Bedeutung. Das erweiterte Konzept sieht einen Basis- und einen Aufbaukurs mit jeweils 300 Unterrichtsstunden vor, der mit einer Prüfung abgeschlossen wird. Wer dabei nicht im ersten Anlauf erfolgreich ist, kann den Stoff noch einmal in einem Wiederholungsmodul vertiefen – 100 Stunden sind dafür vorgesehen.

16.000 Teilnehmer seit 2013

Seit 2013 haben fast 1.000 STAFF-Kurse mit mehr als 16.000 Teilnehmenden an rund 80 Standorten stattgefunden. Die Kurse schließen an das Lernangebot "WiSH – Willkommen in Schleswig-Holstein" an. Dieses unterstützt Zugewanderten schon in den Erstaufnahmeeinrichtungen und Landesunterkünften dabei, sich sprachlich und gesellschaftlich in Deutschland zu orientieren.