Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein

©IQSH

Schule des Jahres Schleswig-Holstein 2020

Demokratiebildung in Schule und Unterricht

Unter dem Motto „Demokratiebildung in Schule und Unterricht“ wird in diesem Jahr zum vierten Mal die „Schule des Jahres Schleswig-Holstein“ ausgelobt. Mit diesem Schulpreis werden herausragende Leistungen schleswig-holsteinischer Schulen in besonderer Weise gewürdigt.
Für ein besonders herausragendes Einzelprojekt zur Demokratiebildung wird ein Sonderpreis des Ministerpräsidenten Daniel Günther vergeben, der mit 5000 Euro dotiert ist.

Schule des Jahres | Teaser © IQSH

Aus den 30 eingegangenen Bewerbungen hat die Jury im Januar zwölf Schulen nominiert, die im Februar und März von Jurymitgliedern besucht werden. Diese begutachten dabei die Schule und den Unterricht nach festgelegten Kriterien und führen Gespräche mit der Schulleitung, Lehrkräften, Eltern sowie Schülerinnen und Schülern.

Die Preisverleihung findet am 12. Juni im Hohen Arsenal in Rendsburg statt. Dort werden die besten drei Schulen ausgezeichnet. Die mit 12000, 8000 und 6000 Euro dotierten Preise werden von der Bildungsministerin Karin Prien überreicht.

Gymnasien:

Gemeinschaftsschulen:

Grundschulen:

Förderzentren:

Berufsschulen:

Der Schulpreis

Für Schulen, die Maßstäbe für eine erfolgreiche Schulpraxis setzen und besondere Impulse für die Schulentwicklung geben, hat das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur gemeinsam mit dem IQSH, mit Hochschulen, Wirtschaftsverbänden und weiteren Partnern die „Schule des Jahres Schleswig-Holstein“ ins Leben gerufen, die jeweils unter einem anderen Motto steht:

2014 „Pädagogik der Vielfalt“

2016 „Gute Schule – guter Unterricht“

2018 „Ergebnisse und Wirkungen“

2020 „Demokratiebildung in Schule und Unterricht“.

Grundlage des Wettbewerbs ist der Orientierungsrahmen Schulqualität Schleswig-Holstein. Unter dem Motto „Demokratiebildung in Schule und Unterricht“ werden im Jahr der politischen Bildung 2019 zudem ausgewählte Merkmale der Demokratiebildung in Schule und Unterricht einbezogen. Schulen können dabei selbst Orte sein, die demokratische Strukturen ausgebildet haben oder Orte, die zum Lernen demokratischer Denk- und Arbeitsweisen anregen.

Beurteilungsgrundlagen und Bewertungskriterien

Der Orientierungsrahmen Schulqualität Schleswig-Holstein ist Grundlage der Beurteilung. Hier finden Sie die Bewertungskriterien in einer vereinfachten Übersicht des Orientierungsrahmens Schulqualität Schleswig-Holstein mit Merkmalen der Demokratiebildung für den Schulpreis 2020 (https://hidrive.ionos.com/share/xdmm-7ebeh#$/).

Die Jury

Die Jury besteht aus Vertreterinnen und Vertretern von Universitäten, Wirtschaftsverbänden, Schulleitungen, Landeseltern- und Landesschülervertretungen sowie des IQSH.

Downloads

Schule des Jahres Schleswig-Holstein – ein gemeinsames Projekt von:

Schule des Jahres | Kooperationspartner © IQSH