Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein

©IQSH

Zertifikatskurs TVaSkompakt

Schuljahr 2019/2020

Bildungs- und Tagungszentrum Tannenfelde, Tannenfelde 1, 24613 Aukrug

Veranstaltungs-Nr. QUA0791 | Leitung: Daniela Hansen

Interessierten Lehrkräften aller Schularten bietet das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein auf der Grundlage einer Dienstvereinbarung mit dem Ministerium für Schule und Berufsbildung und dem Hauptpersonalrat (L) seit einigen Jahren in modularisierter Form Trainingsveranstaltungen zur Vorbereitung auf Schulleitungsaufgaben (TVaS) an.

Zum kommenden Schuljahr erweitern wir unser Angebot nun bereits zum zweiten Mal um einen Zertifikatskurs TVaSkompakt, mit dem die gesamte Fortbildungsreihe binnen eines Jahres in einer konstanten Gruppe absolviert werden kann.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten in enger Verzahnung von Theorie und Praxis vielfältige Möglichkeiten, ihr eigenes Führungshandeln zu erproben und sich somit umfassend auf eine neue berufliche Rolle vorzubereiten.

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Sie haben Interesse, zu einem späteren Zeitpunkt eine schulische Führungsaufgabe zu übernehmen.
  • Sie möchten neu mit dem Training zur Vorbereitung auf Schulleitungsaufgaben beginnen und haben bisher noch kein TVaS-Modul besucht.
  • Die neun Veranstaltungsmodule sowie die Webinare sind über das Schuljahr verteilt und können nur als Gesamtpaket gebucht werden. Wir empfehlen interessierten Kolleginnen und Kollegen daher, frühzeitig bei der Schulleitung eine entsprechende Freistellung vom Unterricht zu beantragen.

Folgendes Kursprogramm ist vorgesehen:

Modul 1

05.09.2019 (14:00 Uhr) bis 06.09.2019 (18:00 Uhr)

Basiskompetenzen der Gesprächsführung Teil I
Professionelle Gesprächsführung ist ein Basistool der Führungskraft und ermöglicht situationsgerechtes und zielorientiertes Handeln. In diesem Teil der Fortbildungsreihe geht es neben theoretischen Grundlagen der Gesprächsführung um Grundhaltungen, Gesprächsbausteine und Möglichkeiten zur Gesprächsvorbereitung, die für jede Art von Gespräch hilfreich sind. Obwohl diese Grundlagen oft schon bekannt sind, fehlt es doch häufig an geeigneten Übungskontexten und qualifizierten Rückmeldungen zum eigenen Gesprächsverhalten, die letztendlich zur Sicherheit und Souveränität im Gespräch beitragen.
(Leitung: Eike Petersen / Regine Vahlbruch)

Selbst- und Zeitmanagement
Die Fähigkeit, mit den eigenen Kräften, Kompetenzen und (Zeit)-Ressourcen angemessen umzugehen, ist für alle Lehrkräfte, insbesondere jedoch für schulische Führungskräfte unbedingt erforderlich, da diese in ihren Funktionen nicht nur steigende, vielfältige Anforderungen zu bewältigen haben, sondern auch wegweisend für Kolleg(inn)en und Schüler(inne)n sein können.
(Leitung: Daniela Hansen)

Modul 2

26.09.2019 (14:30 Uhr) bis 27.09.2019 (18:00 Uhr)

Basiskompetenzen der Gesprächsführung Teil II (siehe oben)
(Leitung: Eike Petersen / Regine Vahlbruch)

Konferenzen leiten – Konferenzen gestalten
Konferenzen gehören zum schulischen Alltag. Sie dienen dem Informationsaustausch und dem Transport von Informationen. Des Weiteren werden grundlegende Entscheidungen für Schulgestaltungs- und Entwicklungsprozesse in Konferenzen initiiert und begleitet. Das Leiten dieser Konferenzen gehört zu den anspruchsvollen Aufgaben von Schulleitung bzw. schulischen Führungskräften, auch weil sich die Zusammenarbeit in Schulen im Zuge flacher werdender Hierarchien verändert hat: Teamorientiertes Arbeiten ist daher in Konferenzen zu einem zentralen Prinzip geworden.
(Leitung: Daniela Hansen)

Modul 3

07.11.2019 (9:00 Uhr) bis 09.11.2018 (17:00 Uhr)

Gremienarbeit und Zusammenarbeit im öffentlichen Raum
Schule steht im Spannungsfeld der inneren und äußeren Gegebenheiten. Diese werden genutzt, ignoriert oder als lästig empfunden. Dabei bieten sich mit relativ einfachen Mitteln Chancen der menschlichen und sachlichen Ressourcenerweiterung. Probleme können vermieden werden, und die Qualität der schulischen Arbeit wird verbessert.
(Leitung: Karsten Schneegaß)

Schulentwicklung – Schulentwicklung: Instrumente und Methoden
Im Rahmen des Trainings zur Vorbereitung auf Schulleitungsaufgaben hat dieses Modul die Schulentwicklung zum Inhalt. Es werden folgende Themen bearbeitet: Grundlagen der Schulentwicklung / Wirksamkeit von Schulleitung / Schulprogrammarbeit und Qualitätsmanagement / Projektmanagement / Veränderungsmanagement / Teamentwicklung und Kooperationsstrukturen / Feedback-Kultur
(Leitung: Daniela Hansen / Sebastian Hartung)

Modul 4

21.11.2019 (14:30 Uhr) bis 22.11.2019 (18:00 Uhr)

Kommunikation – Umgang mit Konflikten
In dem System Schule agieren viele Individuen und heterogene Gruppen, die miteinander arbeiten müssen. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass kleinere und größere Konflikte an der Tagesordnung sind. Diese Konflikte belasten das Miteinander und erschweren professionelle Arbeit. In dieser Veranstaltung erfahren Sie, wie Sie in Konflikten angemessen (re-)agieren und ein Konfliktgespräch konstruktiv führen können.
(Leitung: Eike Petersen / Regine Vahlbruch)

Digitales Schulmanagement / Digitale Bildung
Die Verbreitung digitaler Medien hat in den vergangenen Jahren neben dem häuslichen Umfeld auch die dienstlichen Arbeitsabläufe von Schule erreicht.
Wie können digitale Medien Abläufe in der Schulorganisation verschlanken?
Wo können digitale Kommunikationsprozesse transparent dokumentiert werden?
In welcher Form sind die Belange des Datenschutzes zu berücksichtigen?
In diesem Modul werden ausgewählte IT-Werkzeuge vorgestellt, diskutiert und gemeinsam ausprobiert.
(Leitung: Ocke Coldewey, Malte Klein, Detlef Molder)

Modul 5

16.01.2020 (09:00 Uhr) bis 17.01.2020 (18:00 Uhr)

Unterricht beobachten, beraten und beurteilen
Zu den Aufgaben von Schulleiterinnen und Schulleitern gehören Unterrichtsbesuche. Diese erfüllen vor dem Hintergrund der Säulen Organisations-, Personal- und Unterrichtsentwicklung eine wichtige Funktion in Schulentwicklungsprozessen und tragen wesentlich dazu bei, eine qualitätsorientierte Verständigung über Unterricht anzuregen, zu begleiten und zu implementieren. Strukturierte Beobachtung, Besprechung bzw. Beratung und Kriterien der Beurteilung sind hierbei von zentraler Bedeutung.
(Leitung: Daniela Hansen)

Modul 6

14.02.2020 (14:00 Uhr) bis 15.02.2020 (18:00 Uhr)

Schulrecht für die pädagogische Praxis
Die Auseinandersetzung mit rechtlichen Fragestellungen ist für Lehrerinnen und Lehrer und insbesondere für schulische Führungskräfte von besonderer Bedeutung. In dieser Veranstaltung soll ein Überblick über die Rechtsgebiete gegeben werden, die für die pädagogische Praxis besonders wichtig sind, z. B. das Schulgesetz und die Schulartenverordnungen.
(Leitung: Heike Brunkert)

Modul 7

11.03.2020 (14:00 Uhr) bis 13.03.2020 (17:00 Uhr)

Unterrichtsentwicklung als Führungsaufgabe
Die Qualitätsentwicklung von Unterricht steht im Zentrum gegenwärtiger Schulentwicklung. Diesen Prozess in die Wege zu leiten, zu begleiten, zu koordinieren und hier gegebenenfalls zu intervenieren, ist ein wesentlicher Bestandteil schulischen Führungshandelns. Die Bausteine des Moduls sind: Bestandsaufnahme zur Unterrichtsentwicklung / Konzepte, Maßnahmen und Basisprozesse von Unterrichtsentwicklung / Wege und Strategien der Umsetzung im Spannungsfeld von zentralen Vorgaben und innerschulischer Entwicklung / Verständigung über Unterricht: Wirksamkeit mentaler Bilder / Vergleichsarbeiten und Zentrale Abschlüsse als Ansatzpunkte für Unterrichtsentwicklung und schulisches Qualitätsmanagement / Die Weiterentwicklung der schulischen Arbeitsstrukturen / Die Rolle schulischer Führungskräfte in der Unterrichtsentwicklung
(Leitung: Daniela Hansen)

Modul 8

07.05.2020 (14:00 Uhr) – 08.05.2020 (18:00 Uhr)

Rechtliche Grundlagen für schulische Führungskräfte
Die Auseinandersetzung mit rechtlichen Fragestellungen ist für schulische Führungskräfte von besonderer Bedeutung. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Verwaltungsrecht als Grundlage des Verwaltungshandelns in der Schule. Weitere Themen sind das Personal- und Haushaltsrecht sowie Grundbegriffe des Zivilrechts.
(Leitung: Dr. Peter Brozio)

Modul 9

04.06.2020 (14:00 Uhr) bis 06.06.2020 (18:00 Uhr)

Personalführung und Personalentwicklung
Um ihre Ziele zu erreichen, sind Schulen auf Menschen angewiesen, die ihre Arbeit organisationsbezogen ausrichten und Aufgaben eigenständig und selbstverantwortlich erledigen. Personalentwicklung umfasst in diesem Sinne Maßnahmen der Personalführung, -förderung und -fortbildung, konzentriert sich auf die instrumentelle Ebene des Erwerbs von Wissen, Methoden und Fertigkeiten und zielt ab auf eine kontinuierliche Unterstützung, Stärkung und Befähigung aller Beteiligten.
Mit diesem Modul werden Grundlagen geschaffen, die eigene Führungspraxis zielorientiert, sensibel, wirkungsvoll und glaubwürdig wahrnehmen zu können.
(Leitung: Daniela Hansen)

Kontakt

Sachgebiet Personalentwicklung / Führungskräftequalifizierung
Daniela Hansen
Telefon: 0431 5403-131