Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© Bildungsministerium SH

Schnelle Hilfe für Kulturschaffende

Datum 08.04.2020

Ab sofort können gemeinnützige Kultureinrichtungen, Künstler und Minderheitenvereine aus Schleswig-Holstein Soforthilfe beantragen.

"Es geht jetzt um eine schnelle Hilfe für die Kulturschaffenden in unserem Land", sagte Bildungsministerin Karin Prien. "Sie leiden in Folge der Corona-Epidemie unter dramatischen Einnahmeverlusten und sind zum Teil in ihrer Existenz bedroht. Jeder Euro, den wir in den nächsten Tagen und Wochen auszahlen, hilft unsere reichhaltige Kultur- und Bildungslandschaft zu bewahren." Dafür hatte die Landesregierung erst vor wenigen Tagen ein knapp 30 Millionen Euro schweres Hilfspaket auf den Weg gebracht.

Landesprogramm schließt Förderlücken

Das Unterstützungspaket richtet sich an gemeinnützige juristische Personen aus den Bereichen Kultur, Weiterbildung, Minderheiten und Volksgruppen mit Sitz in Schleswig-Holstein. Bislang konnten nur öffentlich-rechtliche Einrichtungen die Hilfsmittel vom Bund beantragen, das Landesprogramm schließt nun auch ehrenamtlich getragene Kulturpartner ein. "Das ist eine ungeheure Kraftanstrengung für das Land, aber für mich ohne Alternative", betonte die Ministerin. "Ich bin dem Bund dankbar für seine bisherigen Sofortmaßnahmen und mit unserer Soforthilfe Kultur schließen wir die Förderlücke für die gemeinnützigen Kultur- und Bildungspartner." Diese Gelder werden für maximal drei Monate gewährt und muss nicht zurückgezahlt werden. 

Land unterstützt Kulturverband

Außerdem können Einzelpersonen bis zu 500 Euro aus dem Kulturhilfefonds des Landeskulturverbands beantragen, den das Land kürzlich um zwei Millionen Euro aufgestockt hat. "Es gibt von vielen Seiten Hilfe für die Kulturschaffenden in unserem Land", lobte Prien und dankte den zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern, die die Kulturlandschaft mit ihren Spenden unterstützen.

Weitere Informationen

Antragsformular sowie häufig gestellte Fragen zum Antragsverfahren

Teilen: