Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© M. Staudt/grafikfoto.de

Stärkung der Beruflichen Bildung

Datum 08.11.2019

In Mölln hat Bildungsministerin Karin Prien einen Förderbescheid in Millionenhöhe für die Sanierung des örtlichen BBZs überreicht.

3.800 Schülerinnen und Schüler, 235 Lehrkräfte und mehr als 30 Berufe – allein diese Zahlen zeigen, welche Bedeutung das Berufsbildungszentrum (BBZ) Mölln im Kreis Herzogtum Lauenburg für die Region hat. Seit mehr als einem Jahr werden auf dem Gelände der Schule neue Gebäude und Außenanlagen errichtet. Die Kosten für dieses Großbauprojekt liegen bei mehr als 22 Millionen Euro.

Neue Gebäude für den Unterricht

Vor Ort überreichte Bildungsministerin Karin Prien nun einen Förderbescheid über 1,27 Millionen Euro an den Landrat des Kreises, Dr. Christoph Mager. Das Geld stammt aus dem Kommunalinvestitionsprogramm des Bundes und soll in den Neubau des C-Trakts fließen, in dem unter anderem der Musikunterricht stattfinden soll.

Wichtiges Zeichen für das Handwerk

"Die Investition in diese Schule ist auch ein starkes Zeichen an Handwerk und Mittelstand in der Region und zeigt, welchen Stellenwert die berufliche Ausbildung in unserem Land hat", sagte die Ministerin.  Im Anschluss besichtigte Ministerin Karin Prien die Großküche und die Werkstätten und informierte sich dabei über die verschiedenen Ausbildungsgänge am BBZ.