Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© Bildungsministerium SH

Ministerin Karin Prien auf Sommerreise: Förderbescheid über rund 240.000 Euro für die Sofortausstattung mit digitalen Endgeräten im Kreis Plön

Datum 28.07.2020

HEIKENDORF. Der Kreis Plön erhält rund 240.000 Euro aus dem Sofortausstattungsprogramm für digitale Endgeräte. Im Rahmen ihrer Sommerreise durch Schleswig-Holstein hat Bildungs- und Kulturministerin Karin Prien heute (28. Juli) Stephanie Ladwig, Landrätin des Kreises Plön, einen entsprechenden Förderbescheid überreicht. „Mit diesem Programm wollen Bund und Land kurzfristig, schnell und unbürokratisch die Voraussetzung schaffen, um Schülerinnen und Schüler das digitale Lernen zu Hause zu ermöglichen“, sagte Ministerin Karin Prien. Bund und Land stellen den Schulträgern mit dem Sofortausstattungsprogramm insgesamt 18,73 Millionen Euro zur Verfügung, um digitale Endgeräte wie Laptops, Notebooks oder Tablets für die Schule zu beschaffen und bedürftigen Schülerinnen und Schülern leihweise zur Verfügung zu stellen.

Ministern Prien: „Das Programm ist bereits nach gut einer Woche ein voller Erfolg. Seit letzter Woche können die Mittel beantragt werden, schon jetzt sind 5,2 Millionen Euro und damit fast 30 Prozent vergeben.“ Mit Stand 27. Juli haben 54 Schulträger einen Antrag gestellt, weitere 47 Anträge sind bereits angekündigt. „Wir haben erreicht, dass das Sofortausstattungsprogramm seinen Namen zu Recht trägt. Dafür danke ich allen Beteiligten“, betonte die Ministerin in Plön.

Die Förderrichtlinie „Landesprogramm DigitalPakt SH – Sofortausstattungsprogramm“ ist am 20. Juli im Amtsblatt veröffentlicht worden und rückwirkend zum 16. März in Kraft getreten. Parallel zur Veröffentlichung hat das Bildungsministerium im Onlineportal Onlineportal DigitalPakt Schule die Möglichkeit der Antragsstellung durch die Schulträger freigeschaltet. Unter Sofortausstattungsprogramm FAQ wird – wie beim DigitalPakt Schule – eine FAQ-Seite zur Verfügung gestellt.

 

Verantwortlich für diesen Pressetext: Beate Hinse | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur | Brunswiker Str. 16-22, 24105 Kiel | Telefon 0431 988-5805 | Telefax 0431  988- 5903 | E-Mail: pressestelle@bimi.landsh.de  |

Teilen:

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.