Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© M. Staudt/grafikfoto.de

Schleswig-Holstein beim „Länderranking Informatik“ auf Spitzenplatz

Datum 07.06.2018

KIEL. Schleswig-Holstein Hochschulen belegt beim „Ländercheck Informatik“ des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft einen Platz in der Spitzengruppe, bei einigen Kriterien liegt Schleswig-Holstein sogar auf Platz eins unter den Bundesländern. Noch besser schnitten in der Gesamtbewertung nur Sachsen und das Saarland ab. „Das belegt eine erfreuliche Entwicklung“, sagte Wissenschaftsministerin Karin Prien. „Die Informatik im Land schneidet überproportional gut ab - auch im bundesdeutschen Vergleich. Das ist ein ermutigendes Ergebnis. Wir sehen uns durch den Ländercheck auf unserem Weg bestätigt, die Digitalisierung in der Hochschullandschaft voranzutreiben.“ Gerade die Informatik sei mit Blick auf Arbeitsmarkt und Technologietransfer ein hoch relevanter Bereich.

Die Auswertung des Länderchecks aus dem Mai 2018 ergibt im Einzelnen, dass Schleswig-Holstein in Bezug auf den Anteil der Informatikstudierenden an allen Studienanfängern mit 11,4 Prozent Rang eins unter den Bundesländern im Wintersemester 2016/2017 einnimmt. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 6,6 Prozent. Der Anteil der Informatikstudierenden unter den Studienanfängern hat sich in Schleswig-Holstein vom Wintersemester 2011/2012 bis zum Wintersemester 2016/2017 um 24,5 Prozent erhöht. Damit liegt das Land deutlich über dem Bundesdurchschnitt mit 19,3 Prozent Steigerung.

Beim Anteil der bestandenen Prüfungen im Studienbereich Informatik an allen Prüfungen liegt Schleswig-Holstein im Jahr 2016 mit 6,7 Prozent auf Rang drei im Ländervergleich. Bundesdurchschnitt: 5,1 Prozent.
Beim Zuwachs des wissenschaftlichen Personals im Fachbereich Informatik nimmt das Land Rang eins ein: Im Verhältnis zum gesamten wissenschaftlichen Personal ist der Anteil im Vergleichszeitraum um 26,6 Prozent gestiegen. Bundesdurchschnitt 9,5 Prozent.
Ebenfalls auf dem ersten Platz liegt Schleswig-Holstein beim Anteil grundständiger Informatikstudiengänge an Studiengängen 2018 insgesamt: 12,6 Prozent. Im Bundesdurchschnitt sind es nur 7,8 Prozent.

Verantwortlich für diesen Pressetext:
Thomas Schunck I Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (MBWK) / Brunswiker Straße 16-22, 24105 Kiel | Telefon 0431 988-5805 | Fax: 0431 988-5903 I E-Mail: pressestelle@bimi.landsh.de I
Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.schleswig-holstein.de I Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.bildung.schleswig-holstein.de


 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.