Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Justiz, Europa und Verbraucherschutz

Porträt
Claus Christian Claussen

Minister für Justiz, Europa und Verbraucherschutz

© M. Staudt/grafikfoto.de

Opferschutzbeauftragte ernannt

Datum 30.06.2020

Ulrike Stahlmann-Liebelt wird die neue Opferschutzbeauftragte des Landes. Justizminister Claussen stellte die Juristin in Flensburg vor.

"Frau Stahlmann-Liebelt hat sich bereits seit Jahrzehnten um den Opferschutz verdient gemacht und ist dafür in Justizkreisen nicht ohne Grund über die Landesgrenzen hinaus bekannt", sagte Justizminister Claus Christian Claussen bei der Vorstellung. Die bisherige Leitende Oberstaatsanwältin in Flensburg werde ihr neues Ehrenamt am 1. Juli antreten, kündigte Claussen an. Als Opferschutzbeauftragte werde Stahlmann-Liebelt sich künftig für Schleswig-Holsteiner:innen einsetzen, die Opfer einer Straftat geworden sind oder dies bei Angehörigen miterlebt haben.

Angebot für alle

Gemeinsam mit einem Team aus zwei Juristinnen, einer Sozialpädagogin und einer Justizangestellten wird Stahlmann-Liebelt künftig Fragen von Bürger:innen beantworten und Kontakte zu passenden Hilfsangeboten vermitteln. Dabei steht das Angebot allen offen, unabhängig von der erlittenen Straftat. "Wir unterscheiden nicht zwischen Art oder Schwere: Jeder Bürgerin und jedem Bürger Schleswig-Holsteins steht das gleiche Recht auf Hilfe und Unterstützung zu", betonte Claussen.

Zentrale Anlaufstelle

Die Anlaufstelle nimmt zum 1. Juli ihre Arbeit auf und hat ihren Sitz im Justizministerium.

Kontakt

Ministerium für Justiz, Europa und Verbraucherschutz

Zentrale Anlaufstelle für Opfer von Straftaten und ihre Angehörigen
Lorentzendamm 35
24103 Kiel
Telefon: 0431 988-3763

Teilen: