Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Justiz, Europa und Verbraucherschutz

Porträt
Claus Christian Claussen

Minister für Justiz, Europa und Verbraucherschutz

Justizministerium

Digitalisierung schreitet auch in der Justiz-Ausbildung voran

Datum 20.05.2020

KIEL. Den schleswig-holsteinischen Referendarinnen und Referendaren im juristischen Vorbereitungsdienst steht künftig eine weitere digitale Lernmöglichkeit in der Ausbildung zur Verfügung. Nach dem bereits 2015 die E-Learningsoftware ELAN-REF für die Module des Straf- und Zivilrechts zur Verfügung gestellt wurde, wird jetzt auch das Modul zum Verwaltungsrecht freigeschaltet. Das haben das Justizministerium und die für die Ausbildung der Referendarinnen und Referendare in der Verwaltungsstation zuständige Staatskanzlei beschlossen. „Gerade in diesen Zeiten ist die Möglichkeit des digitalen Lernens auch im juristischen Vorbereitungsdienst von großer Bedeutung“, betonte Justizminister Claus Christian Claussen.

ELAN-REF ist eine praxisorientierte und moderne E-Learningsoftware, die den Einstieg in die praktische Arbeit bei Gericht, der Staatsanwaltschaft und der Verwaltung für Referendare erleichtern soll. Sie dient der Vorbereitung und Begleitung der Unterrichtseinheiten in den Einführungslehrgängen und den Arbeitsgemeinschaften in den Straf-, Zivil- und Verwaltungsstationen. Referendarinnen und Referendare erhalten dabei auch die Möglichkeit, unabhängig von einer dauerhaften Internetverbindung zu lernen.
Eine Offlineversion kann heruntergeladen werden. Der Lehrstoff ist anschaulich und abwechslungsreich gestaltet. Der ELAN-REF-Länderverbund sorgt dafür, dass der Lernstoff auf dem aktuellen Stand gehalten wird. 


Verantwortlich für diesen Pressetext: Oliver Breuer | Ministerium für Justiz, Europa und Verbraucherschutz | Lorentzendamm 35, 24103 Kiel | Telefon 0431 988-3706 | Telefax 0431 988-3704 | E-Mail: pressestelle@jumi.landsh.de | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.schleswig-holstein.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.schleswig-holstein.de/mjev
 

Teilen:

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.