Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Schleswig-Holstein zeigt Meer

Datum 04.09.2020

Zum 30. Tag der Deutschen Einheit fährt der echte Norden zur "Einheits-Expo" nach Potsdam – und präsentiert sich maritim.

Menschenmassen, Konzerte, Feuerwerk – normalerweise herrscht zum Tag der Deutschen Einheit großer Trubel in der Hauptstadt des Gastgeberlands. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie hatte das Land Brandenburg sein geplantes Bürgerfest in Potsdam absagen müssen. Stattfinden soll der Tag der Deutschen Einheit trotzdem – mit einer Ausstellung unter freiem Himmel, genannt "Einheits-Expo".

Eröffnung am Wochenende

Unter dem Motto "30 Jahre – 30 Tage – 30 x Deutschland" präsentieren sich hier einen Monat lang die 16 Länder, die Verfassungsorgane, die Kommission "30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit" und weitere Partner. Die Einheits-Expo wird an diesem Wochenende offiziell eröffnet, für den echten Norden nimmt der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Dirk Schrödter, teil.

"Die Verantwortlichen in Brandenburg haben viel Kreativität bewiesen, um auch in Zeiten von Corona, Abstandsregelungen und Hygienevorschriften den 30. Jahrestag der Deutschen Einheit gebührend zu würdigen", sagte Schrödter im Vorfeld der Feierlichkeiten. "Trotz aller Einschränkungen wünsche ich den Gastgebern mit dem neuen Format und der Ausstellung unter freiem Himmel daher ein tolles Fest und viele Gäste."

15 Quadratmeter echter Norden

So vielfältig wie die Aussteller sind auch ihre Präsentationen – von Installationen und LED-Stelen über einzelne Exponate bis hin zu sogenannten "City-Cubes". Schleswig-Holstein zeigt sich dabei in der Potsdamer Innenstadt in einem 15 Quadratmeter großen, rundum verglasten Container, von seiner maritimen Seite. Unter dem Motto "Das Meer beginnt hier" erfahren die Besucher:innen Wissenswertes über Forschung, Tourismus, Küstenschutz und Klimawandel im echten Norden.

Ein Turm mit einem LED-Panel steht in einer Fußgängerzone. Das Bild auf dem Monitor erinnert an die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 Über die ganze Festmeile verteilt erinnern LED-Stelen an besondere Ereignisse der deutschen Geschichte. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Über die ganze Festmeile verteilt erinnern LED-Stelen an besondere Ereignisse der deutschen Geschichte. © Staatskanzlei

Forschung hautnah

Gemeinsam bieten das Helmholtz-Zentrum Geesthacht, das Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und die Kiel Marine Science an der Christian-Albrechts-Universität Einblicke in die Wasserstoff- und Meeresforschung. Präsentiert werden unter anderem ein Modell des Forschungsschiffs "Sonne", des Tauchbootes "Jago" sowie mehrere Messgeräte.

Zur Eröffnung der Einheits-Expo wird morgen ein kurzer Film mit der Originalansicht des Schleswig-Holstein-Cubes gedreht. Er ist anschließend im Internet zu sehen.

Weitere Informationen

Offizielle Internetseite zum Tag der Deutschen Einheit

Teilen: