Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Wir halten das Land am Laufen!

Datum 18.11.2019

In mehr als 30 Ausbildungs- und Studienrichtungen sucht das Land jedes Jahr junge Männer und Frauen – auch für handwerklich-technische Berufe.

In der Landesverwaltung gibt es eine große Vielfalt an Aufgaben. Mit mehr als 60.000 Beschäftigten ist das Land der größte Arbeitgeber im echten Norden. Spitze sind wir auch beim Thema Ausbildung. Jedes Jahr kommen rund 2.000 junge Frauen und Männer zu uns, um hier ihre Ausbildung, ihr Studium oder ihr Referendariat zu absolvieren.

Unterschiedliche Ausbildungsangebote

Die Auswahl der Ausbildungsplätze beim Land ist vielfältig und reicht von der Allgemeinen Verwaltung über die Landespolizei, vom Bauingenieur bis zum Vermessungstechniker. Eine Ausbildung beim Land dauert je nach Beruf zwei bis drei Jahre. Danach wartet mit der Landesverwaltung ein attraktiver und moderner Arbeitgeber auf die Absolventen: Das Land bietet attraktive Gehälter und gute Aufstiegschancen, vielfältige Aufgaben und flexible Arbeitszeiten.

Planen, Konstruieren, Bauen

Unsere Bauingenieure zum Beispiel planen und entwerfen die Straßen und Brücken des Landes. Anschließend begleiten sie vor Ort die Bauarbeiten und kontrollieren, ob die Zeitpläne eingehalten oder ob alle Arbeiten richtig ausgeführt werden. Für die rund 10.000 Kilometer Straßen im echten Norden tragen anschließend unsere Straßenwärter die Verantwortung. Sie sorgen für sichere und intakte Straßen, überprüfen regelmäßig die Schilder am Straßenrand und sorgen im Winter für freie Straßen.

Fachleute für Karten und Daten

Ganz genau wissen wollen es unsere Vermessungstechniker. Wie hoch ist der größte Berg des Landes? Wie lang ist der Nord-Ostsee-Kanal? Mit Hilfe modernster Messgeräte erfassen sie die exakten Ausmaße – die 168 Meter vom Bungsberg oder die 98 Kilometer des Nord-Ostsee-Kanals. Aus diesen und vielen weiteren Daten erstellt ein Geomatiker Landkarten, Stadt- oder Baupläne. Diese sind für Bauvorhaben genauso wichtig wie für den Tourismus im echten Norden.

Spannende Einblicke aus erster Hand

Im dritten Jahr seiner Ausbildung zum Geomatiker ist derzeit Lukas Kolb. Er ist einer von acht Auszubildenden, die auf dem neuen Instagram-Kanal "moin_karriere" spannende Einblicke in die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten beim Land Schleswig-Holstein geben.

Arbeiten beim Land - Technische Berufe

Teilen: