Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Blut spenden, Leben retten

Datum 24.09.2019

Im Landeshaus haben Ministerpräsident Daniel Günther und Landtagspräsident Schlie eine Blutspendeaktion des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) besucht.

Nach Verkehrsunfällen, bei Operationen oder in der Krebstherapie – rund 15.000 Blutspenden werden täglich in Deutschland benötigt, davon etwa 500 in Schleswig-Holstein und Hamburg. Blut kann nicht künstlich hergestellt werden. Um den Bedarf zu decken sind Krankenhäuser, Ärzte und Rettungsdienste also auf Menschen angewiesen, die freiwillig einen Teil ihres eigenen Bluts spenden. Gemeinsam mit Landtagspräsident Klaus Schlie hat Ministerpräsident Daniel Günther nun zur 15. Blutspendeaktion des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Kieler Landeshaus eingeladen.

Gemeinsames Engagement

Seit 2005 koordinieren die Landesregierung und der Landtag jährliche Spendetermine mit dem DRK, an denen sich auch Mitglieder der Landesverwaltung, Landtagsabgeordnete und Mitarbeiter der Fraktionen beteiligen. Im September 2018 spendeten insgesamt 72 Menschen Blut, 18 von ihnen waren Erstspender. Außerdem gibt es bei den Terminen im Landeshaus auch immer die Möglichkeit, sich als Knochenmarkspender in der Deutschen Stammzellspenderdatei registrieren zu lassen.

Weiterhin Spender gesucht

Nur etwa drei Prozent aller Deutschen spenden Blut – obwohl etwa ein Drittel der Bevölkerung nach den derzeit geltenden Zulassungskriterien dazu in der Lage wäre. Menschen, die Blut spenden wollen, müssen mindestens 18 (maximal 72) Jahre alt sein, mehr als 50 Kilogramm wiegen und sollten sich gesund fühlen. Vor jeder Spende werden die Freiwilligen von einem Arzt untersucht. Der Spendevorgang selbst dauert etwa 7 bis 10 Minuten, anschließend stellen die ehrenamtlichen Helfer des Roten Kreuzes Getränke und einen Imbiss zur Verfügung.

Weitere Informationen über den Spendenablauf, Voraussetzungen und Spendetermine in Schleswig-Holstein bietet der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost. Einen Überblick darüber, welche Blutgruppen aktuell besonders dringend gesucht werden, gibt das Blutspendebarometer.