Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

An- und Abtrittsbesuch

Datum 05.04.2019

Ministerpräsident Daniel Günther hat Staatssekretärin Anke Erdmann verabschiedet und ihre Nachfolgerin Dr. Dorit Kuhnt begrüßt.

Expertenwechsel in Kiel: In der Staatskanzlei hat Ministerpräsident Daniel Günther Staatssekretärin Anke Erdmann verabschiedet und ihr für ihr großes Engagement gedankt. Erdmann hatte am 26. März aus gesundheitlichen Gründen um Entlassung aus dem Beamtenverhältnis gebeten. Ihre Nachfolgerin im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung wird Dr. Dorit Kuhnt. Ihr wünschte der Ministerpräsident einen guten Start für ihre neue Aufgabe.

Großer Einsatz

Erdmann hatte bereits von 2000 bis 2009 im Umweltministerium gearbeitet, war dort unter anderem Leiterin des Ministerbüros. Anschließend war sie für zwei Legislaturperioden Abgeordnete im schleswig-holsteinischen Landtag, bevor sie nach der Landtagswahl 2017 als Staatssekretärin in das Umweltministerium zurückkehrte. Erdmann und ihre Nachfolgerin Dorit Kuhnt kennen sich aus langjähriger Zusammenarbeit. Anke Erdmann habe ihre Funktion mit unglaublich viel Energie und Engagement ausgefüllt, erklärte Kuhnt. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung und über das in mich gesetzte Vertrauen."

Portraitfoto Dr. Dorit Kuhnt

Anke Erdmann hat ihre Funktion mit unglaublich viel Energie und Engagement ausgefüllt.

Dr. Dorit Kuhnt

Nachfolgerin mit Erfahrung

Auch Umweltminister Jan Philipp Albrecht hatte Bedauern über Erdmanns Rücktritt geäußert. Er könne die Entscheidung allerdings verstehen. "Ich bin froh, dass wir mit Frau Dr. Kuhnt eine Nachfolgerin gewonnen haben, die seit vielen Jahren mit dem Haus und seinen Themen vertraut ist", sagte Albrecht. "Sie steht für tiefe Sachkenntnis, Kontinuität und Erfahrung." Dorit Kuhnt arbeitet bereits seit fast dreißig Jahren im Umweltministerium. Die Diplom-Geografin war unter anderem an der Erarbeitung des ersten Bodenschutzprogramms beteiligt. Außerdem war sie Leiterin des Referats für Boden, Grundwasser und Altlasten, und zuletzt stellvertretende Leiterin der Abteilung Wasserwirtschaft, Meeres- und Küstenschutz.