Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Dienstleistungszentrum Personal Schleswig-Holstein (DLZP)

© Finanzministerium

So reichen Sie Ihren Beihilfeantrag richtig ein

12.11.2018, 16:18

Das DLZP hat seine Beihilfebearbeitung auf papierlose Abläufe umgestellt. Das heißt (noch) nicht, dass Sie Ihre Anträge digital einreichen können. Diese brauchen wir nach wie vor in Papierform. Wir lesen sie über einen Scanner ein und bearbeiten sie dann elektronisch. Damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Poststelle Ihre Anträge ohne Zeitverzögerung zum Scannen vorbereiten können, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise.

Hier gelangen Sie zu weiteren und konkreten Informationen zu den drei neuen Antragsformularen.

Icon lesbar

Lesbare Kopien!

Alle Angaben müssen deutlich und vollständig erkennbar sein. Jede Seite muss mind. DIN-A6-Format haben.

Pfeil

Icon einzeln

Ein Beleg pro Kopie!

Kopieren Sie bitte nur einen Beleg pro Seite.

Pfeil

Icon Haftzettel

Keine Haftnotiz!

Verwenden Sie keine Klebezettel. Für Hinweise nehmen Sie bitte ein separates Blatt.

Pfeil

Icon tackern

Nicht tackern!

Heften, klammern und kleben Sie Ihre Unterlagen nicht.

Pfeil

Icon lose

Nur lose Blätter einsenden!

Legen Sie die Blätter gemeinsam mit dem Antrag lose in einen ausreichend frankierten Briefumschlag.