Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Amtsgericht Schleswig

©ALDO

Mediation beim Güterichter

Hände schütteln © Alexander Klaus / www.pixelio.de

Was ist Mediation beim Güterichter?

Mediation beim Güterichter ist ein Verfahren, das nach Klageerhebung in erstinstanzlichen Zivilverfahren vor dem Land- und Amtsgerichten sowie in Familienverfahren vor dem Amtsgericht stattfindet, wenn die streitenden Parteien es übereinstimmend wünschen. In dem Güteververfahren können sie ihren Konflikt mit Unterstützung des richterlichen Güterichters selbstständig und einvernehmlich lösen.

In vielen Konflikten lässt sich eine Lösung finden, die für alle Streitparteien akzeptabel oder sogar besonders günstig sein kann. Der Güterichter hilft den Parteien dabei, diese Lösung ohne langwieriges Verfahren zu finden. Er bedient sich eines bestimmten Verfahrens, um das Gespräch zwischen den Parteien zu fördern und so Bewegung in festgefahrene Konflikte zu bringen.

Der Güterichter vermittelt im Konflikt und sorgt für einen fairen Umgang der Parteien miteinander. Ihm steht jedoch keine Entscheidungskompetenz zu; der Güterichter beschränkt sich darauf, die Parteien zu unterstützen, selbst eine sinnvolle Lösung ihrer Probleme zu erarbeiten.

Benötigt man für die gerichtsnahe Mediation beim Güterichter einen Rechtsanwalt?

Der Güterichter erteilt den Parteien keinen Rechtsrat und nimmt auch keine Bewertung oder Einschätzung der Erfolgsaussichten der Klage vor. Da das Recht aber Bestandteil der Mediation beim Güterichter ist - auch hier werden zumeist Stärken und Schwächen der jeweiligen Rechtsposition thematisiert - ist es unabdingbare Voraussetzung des Güteverfahrens beim Landgericht und beim Familiengericht, dass die Beteiligten anwaltlich vertreten sind. Der Rechtsanwalt unterstützt die Partei im Übrigen auch dabei, die für die jeweilige Konfliktlösung notwendigen Tatsachen in das Gespräch einzubringen. Er klärt seine Partei im Vorfeld über die Chancen und Risiken eines Rechtsstreits auf und achtet auf die rechtliche Ausgewogenheit der erarbeiteten Lösung.

Was kostet die Mediation beim Güterichter?

Die Mediation beim Güterichter verursacht keine zusätzlichen Gerichtskosten.

Welche Vorteile hat eine Mediation beim Güterichter gegenüber einem "normalen" gerichtlichen Verfahren?

Die Mediation beim Güterichter kann für die Parteien im Vergleich zum gerichtlichen Verfahren in vielerlei Hinsicht vorteilhaft sein. Insbesondere kommen folgende Vorteile in Betracht:

Im Mittelpunkt der Güteverhandlung stehen die Parteien und das, was sie zu sagen haben.

Im Rahmen der Güetverhandlung steht mehr Zeit zur Verfügung. In einem ca. 2-stündigen Gespräch können die Hintergründe des Konflikts und die Interessen der Parteien besser herausgearbeitet werden.

Das Mediationsverfahren ist schneller. Ein Termin findet in der Regel binnen weniger Wochen statt.

Die Parteien selbst bestimmen, wie der Konflikt gelöst wird. So kann eine tragfähige Beziehung für die Zukunft erhalten oder wieder geschaffen werden. Dabei können die Parteien auch am Konflikt nicht beteiligte Personen hinzuziehen, die ihnen bei der Lösung helfen können.

Durch die Mediation beim Güterichter können auch weitere Konflikte, die die Parteien belasten, gelöst oder beigelegt werden.

Die Mediation beim Güterichter ist nicht öffentlich und vertraulich.

Was ist mit dem gerichtlichen Verfahren?

Für die Dauer der Mediation beim Güterichter wird das gerichtliche Verfahren auf Antrag der Parteien zum Ruhen gebracht.

Ist die Mediation beim Güterichter erfolgreich, endet sie mit einer schriftlichen und - wenn gewünscht - vollstreckbaren Vereinbarung (Vergleich). Damit ist in der Regel der Rechtsstreit beendet.

Scheitert die Mediation beim Güterichter, wird der Rechtsstreit wieder aufgenommen und vom gesetzlichen Richter weitergeführt. Dieser erhält von dem Güterichter keine Informationen über den Inhalt des Gütegesprächs. Die erfolglose Güteverhandlung hat auf den Verlauf des Rechtsstreits keinen weiteren Einfluss.

Haben Sie weitere Fragen?

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
die Mediationsgeschäftsstelle bei dem Landgericht Flensburg, Tel.: 0461 89-227
das Amtsgericht Flensburg , Tel.: 0461 89-0
das Amtsgericht Husum., Tel.: 04841 693-0
das Amtsgericht Niebüll, Tel.: 04661 609-0
das Amtsgericht Schleswig, Tel.: 04621 815-0