Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Stabsstelle "Gesamtkoordinierung UN-Behindertenrechtskonvention, Focal Point, Fonds für Barrierefreiheit"

© Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Stabsstelle "Gesamtkoordinierung UN-Behindertenrechtskonvention, Focal Point, Fonds für Barrierefreiheit"

Am 15. Juli 2018 hat die Stabsstelle zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) beim Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein offiziell ihre Arbeit aufgenommen.

Von Kiel aus koordiniert die Stabsstelle Projekte zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen. Gemeinsam mit dem Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung, Dr. Ulrich Hase, machen die Mitarbeiter in der Öffentlichkeit auf das Thema aufmerksam und sind Ansprechpartner und Berater – etwa für Verbände und Organisationen für Menschen mit Behinderungen, für alle beteiligten gesellschaftlichen Institutionen, aber auch für interessierte Bürger.

Fonds für Barrierefreiheit

Mit dem zehn Millionen Euro umfassenden Fonds für Barrierefreiheit fördert die Landesregierung innovative Ansätze zur Barrierefreiheit – etwa Umbauten oder Projekte, die das Bewusstsein der Gesellschaft für Menschen mit Behinderungen schärfen. Dazu zählen zum Beispiel Veranstaltungen und Projekte zu Fragen der Barrierefreiheit.

Förderrichtlinie

Alle Vorhaben, die aus dem Fonds für Barrierefreiheit gefördert werden, sollen den allgemeinen Grundsätzen der UN-BRK entsprechen und die Lebenssituation einer möglichst großen Anzahl von Menschen mit Behinderungen in Schleswig-Holstein positiv beeinflussen. Darüber hinaus sollten möglichst viele der nachstehenden Kriterien erfüllt werden:

  • Abbildung einer vollständigen Nutzungskette,
  • Modell- und / oder Impulscharakter,
  • Nachhaltigkeit.

Anträge für die erste Förderperiode konnten bis zum 15. Mai 2019 eingereicht werden. Antragsschluss für die zweite Förderperiode ist der 1. April 2020, für die dritte Förderperiode gilt der 1. April 2021. Weitere Informationen und Erläuterungen finden Sie in der Richtlinie und den dazugehörigen Formularen.

Informationen zur Förderrichtlinie in Gebärdensprache

Formulare zum Herunterladen

Kontakt

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Stabsstelle "Gesamtkoordinierung UN-Behindertenrechtskonvention, Focal Point, Fonds für Barrierefreiheit"
Düsternbrooker Weg 104
24105 Kiel

Christian Carstens
Telefon: 0431 988-8436

Susan Kagelmacher
Telefon: 0431 988-1797

Markus Küßner
Telefon: 0431 988-2022

E-Mail-Kontakt zur Stabsstelle