Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Förderaufrufe

Staatskanzlei

Förderaufrufe

alle öffnen

5. Förderaufruf zum 01.03.2018

Nächster Stichtag: 1. März 2018 (Abgabe des bewilligungsreifen Antrags beim LLUR) Es wird empfohlen, die bewilligungsreifen Anträge beim LLUR möglichst bis 21.02.2018 zur Klärung nicht eindeutiger Angaben einzureichen.

Budgetiert wird der 5. Call zum 01.03.2018 in Höhe von 7.827.098,37,- (70% + nicht abgerufene Mittel aus den Vorjahren).

Änderung der Förderung von Breitbandprojekten gemäß Kabinettsentscheidung vom 09.01.2018:

Aufgrund von Umschichtungen stehen Haushaltsmittel aus dem ELER für neue Projekte der Breitbandinfrastruktur nicht mehr zur Verfügung.

Kompensiert werden die umgeschichteten ELER-Mittel durch Mittel aus dem IMPULS 2030-Programm in Höhe von 15.000.000,00 €.

In diesem Zusammenhang ändert sich auch geringfügig die Verfahrensweise bezüglich der Stichtage für einen Antragsteller.

Nächster Stichtag: 1. April 2018 (Abgabe des bewilligungsreifen Antrags beim LLUR).

Hinweis: Die Förderaufrufe werden ab sofort auf dem Internetauftritt des Landes Schleswig-Holstein im Themenbereich der Breitbandförderung unter der Rubrik "Förderinstrumente für den Einsatz von Zuschüssen des MILI" veröffentlicht.

4. Förderaufruf zum 01.12.2017

Nächster Stichtag: 1. Dezember 2017 (Abgabe des bewilligungsreifen Antrags beim LLUR) Es wird empfohlen, die bewilligungsreifen Anträge beim LLUR möglichst bis 24.11.2017 zur Klärung nicht eindeutiger Angaben einzureichen.

Budgetiert wird der 4. Call zum 01.12.2017 in Höhe von 6.680.530,37,- (10% + nicht abgerufene Mittel aus den Vorjahren).

Anträge/
Zuwendungs-empfänger
Maßnahme Gesamt-investition Zuwendung
ELER-Mittel
Zuwendung
Landes-Mittel
Gemeinde Langeneß/ Oland Schließung einer WiLü sowie Planungs- und Beratungs-leistungen 690.200,00 € 365.806,00 € 151.844,00 €
Stadt Husum Schließung einer WiLü sowie Planungs- und Beratungs-leistungen 621.143,40 € 329.206,00 € 136.651,55 €
Budget 4. Call     6.680.530,37 €  
Summe 4. Call     695.012,00 €  
Restbudget 4. Call     5.985.518,37 €  

Dritter Förderaufruf zum 1. September 2017

Stichtag: 1. September 2017 (Abgabe des bewilligungsreifen Antrags beim LLUR). Es wird empfohlen, die bewilligungsreifen Anträge beim LLUR möglichst bis zum 23 August 2017 zur Klärung nicht eindeutiger Angaben einzureichen.

Budgetiert wird der dritte Call zum 1. September 2017 in Höhe von 7.536.977,51 (10 % + nicht abgerufene Mittel aus den Vorjahren).

Ergebnis zum Stichtag 1. September 2017

Anträge/ EmpfängerMaßnahmeInvestition gesamtZuwendung ELER-MittelZuwendung Landesmittel
Stadt GlücksburgSchließung einer Wirtschaftlichkeitslücke sowie Planungs- und Beratungsleistungen2.571.733,14 1.363.018,57 565.781,28
Budget dritter Call  7.536.977,51  
Summe dritter Call  1.363.018,57  
Restbudget dritter Call  6.173.958,94  

Zweiter Förderaufruf zum 1. Juni 2017

Stichtag: 1. Juni 2017 (Abgabe des bewilligungsreifen Antrags beim LLUR). Es wird empfohlen, die bewilligungsreifen Anträge beim LLUR möglichst bis zum 23. Mai 2017 zur Klärung nicht eindeutiger Angaben einzureichen.

Budgetiert wird der zweite Call zum 1. Juni 2017 in Höhe von 8.059.047,57 (10 % + nicht abgerufene Mittel aus den Vorjahren).

Ergebnis zum Stichtag 1. Juni 2017

Anträge/ EmpfängerMaßnahmeInvestition gesamtZuwendung ELER-MittelZuwendung Landesmittel
Amt Föhr-AmrumSchließung einer Wirtschaftlichkeitslücke sowie Planungs- und Beratungsleistungen1.940.833,00 1.028.641,49 426.983,26
Budget zweiter Call  8.059.047,57  
Summe zweiter Call  1.028.641,49  
Restbudget zweiter Call  7.030.406,08  

Erster Förderaufruf zum 1. März 2017

Stichtag: 1. März 2017 (Abgabe des bewilligungsreifen Antrags beim LLUR). Es wird empfohlen, die bewilligungsreifen Anträge beim LLUR möglichst bis zum 22. Februar 2017 zur Klärung nicht eindeutiger Angaben einzureichen.

Budgetiert wird der erste Call zum 1. März 2017 in Höhe von 8.965.032,14 (70 % + nicht abgerufene Mittel aus den Vorjahren).

Ergebnis zum Stichtag 1. März 2017

Anträge/ EmpfängerMaßnahmeInvestition gesamtZuwendung ELER-MittelZuwendung Landesmittel
Gemeinde PellwormSchließung einer Wirtschaftlichkeitslücke sowie Planungs- und Beratungsleistungen2.665.200,00 1.412.556,00 586.344,00
Budget erster Call  8.965.032,14  
Summe erster Call  1.412.556,00  
Restbudget erster Call  7.552.476,14  

verfügbare
ELER-Mittel (Euro)
2017 2018 2019 2020
Jahresbudget 5.065.714,- 2.630.828,- 3.326.435,- 2.239.542,-
Mittel aus Vorjahren 5.419.032,-
Gesamtjahresbudget 10.484.746,- 2.630.828,- 3.326.435,- 2.239.542,-

Nicht ausgeschöpfte Budgetmittel werden den Budgets der nachfolgenden Auswahlverfahren zugeschlagen. Für das Budget des jeweiligen Auswahlverfahrens sind zunächst die im laufenden Jahr geplanten Auszahlungen der eingereichten Projekte relevant. Werden Projekte mit mehrjähriger Finanzierung ausgewählt, erfolgt eine entsprechende Vorbelastung der folgenden Jahresbudgets; die Budgets der Folgejahre dürfen dabei jedoch nicht überschritten werden.

Die leistungsgebundene Reserve in Höhe von 1.318.446,35 € ist in der Budgetplanung noch nicht berücksichtigt.

Teilen: