Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ausbildung - Arbeiten beim Land Schleswig-Holstein

© Holger Stöhrmann

Vermessungsingenieur/-in mit Ausbildung zum/zur Geoinformationsoberinspektor/-in

Duales Studium Bachelor of Science Geodäsie und Geoinformatik + Geoinformationsoberinspektor/in

Was macht ein/e Vermessungsingenieur/-in als Geoinformationsoberinspektor/-in?

Geoinformationsoberinspektorinnen und Geoinformationsoberinspektoren arbeiten in den verschiedenen Fachabteilungen der Katasterverwaltung mit Schwerpunkten in den Bereichen Liegenschaftskataster, Geodatenmanagement, Photogrammetrie oder Landesvermessung.

Sie werden in Führungspositionen eingesetzt und es wird erwartet, dass sie ein Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eigenverantwortlich leiten können. Sie sind Entscheidungsträger für fachliche und verwaltungsrelevante Belange wie bei Grenzkonflikten, beim Grundstückskauf oder bei der Einhaltung von europäischen Richtlinien.

Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein (LVermGeo SH) bietet die Möglichkeit, in die Beamtenlaufbahn der Fachrichtung Technische Dienste, Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst), Laufbahnzweig Geoinformationstechnologie einzusteigen.

Das duale Studium dauert 42 Monate. Nach erfolgreich bestandenem Studium Bachelor of Science Geodäsie und Geoinformatik an der HafenCity Universität Hamburg (HCU) und der bestandenen Laufbahnprüfung besteht die Möglichkeit, eine Beamtenlaufbahn im Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein zu beginnen.

alle öffnen

Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Wer Vermessungsingenieur/-in und Geoinformationsoberinspektor/-in werden möchte, sollte ...

  • ein ausgeprägtes technisches Verständnis haben und motiviert sein,
  • sich in neue Themengebiete einzuarbeiten,
  • mit Kollegen/-innen, Bürgern/-innen und Vorgesetzten zusammenzuarbeiten,
  • in einem Team zu arbeiten und auch die Führung zu übernehmen,
  • rechtliche Sachverhalte zu prüfen und zu entscheiden.

Welche Einstellungsvoraussetzungen gibt es?

Schulabschluss:

Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder ein vergleichbarer, anerkannter Abschluss

Weitere Voraussetzungen:

Sie erfüllen die rechtlichen Voraussetzungen für die Einstellung in den öffentlichen Dienst als Beamtin/Beamter auf Widerruf.

Weitere Hinweise:

§ 7 Beamtenstatusgesetz(BeamtStG)

Wie ist das duale Studium aufgebaut?

Beginn:
Das duale Studium beginnt mit dem Vorpraktikum am 1. August eines Jahres. Die Stellen werden rechtzeitig vorher veröffentlicht.

Dauer:
42 Monate

Aufbau:

Das duale Studium kombiniert ein Ingenieurstudium zum Bachelor of Science Geodäsie und Geoinformatik an der HafenCity Universität in Hamburg (HCU) mit der Ausbildung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, Laufbahnzweig Geoinformationstechnologie (Geoinformationsoberinspektor/in) am Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein ( LVermGeo SH).

Vor dem Studium findet ab 1. August ein Vorpraktikum beim LVermGeo SH statt sowie der Besuch des Verwaltungsergänzungslehrganges an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung (FHVD) in Altenholz. Während der vorlesungsfreien Zeit des Studiums finden die einzelnen Abschnitte der Beamtenausbildung im LVermGeo SH und anderen Ausbildungsstätten statt. Nach erfolgreicher Beendigung des Bachelors im 6. Semester finden weitere Ausbildungsabschnitte im LVermGeo SH statt und werden mit der Laufbahnprüfung zum/zur Geoinformationsoberinspektor/in abgeschlossen.

Ausbildungsorte:
Das duale Studium findet an der HCU, am LVermGeo SH in der Zentrale in Kiel und in einer der Liegenschaftskatasterabteilungen in Kiel, Lübeck, Flensburg, Husum oder Elmshorn statt. Des Weiteren finden Ausbildungsabschnitte im Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration (MILI), im Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR), in der FHVD in Altenholz und beim Kompetenzzentrum für Verwaltungs-Management (KOMMA) in Bordesholm statt.

Welche Inhalte hat das duale Studium?

Das duale Studium umfasst den

Bachelor of Science Geodäsie und Geoinformatik an der HafenCity Universität Hamburg

sowie die

Beamtenausbildung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, Laufbahnzweig Geoinformationstechnologie (Geoinformationsoberinspektor/in) am Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein.

Diese enthält:

  • Vorpraktikum,
  • Verwaltungsergänzungslehrgang,
  • Liegenschaftskataster,
  • Grundstückswertermittlung,
  • fachtechnische Verwaltungs- und Rechtsgrundlagen,
  • Führungskompetenz,
  • Landesvermessung und Geoinformation,
  • ländliche Neuordnung.

Ausführliche Informationen zum/zur Geoinformationsoberinspektor/in

Wie wird das duale Studium vergütet?

Das duale Studium wird mit 1.200 € monatlich vergütet (Stand: 01.04.2019). Außerdem werden vermögenswirksame Leistungen gewährt.

Es werden Beiträge zur Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung bezahlt. Die/der dual Studierende muss sich in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versichern.

Wie kann ich mich bewerben?

Bewerbungszeitraum:

Ausschreibungen erfolgen im April/Mai des jeweiligen Jahres.

Notwendige Unterlagen:

  • ein tabellarischer Lebenslauf,
  • das Abschlusszeugnis einer allgemeinbildenden Schule,
  • Nachweise und Zeugnisse über berufliche Tätigkeiten seit der Schulentlassung,
  • ggf. eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder eines Gleichstellungsbescheides der zuständigen Behörde.

Weitere Hinweise:

  • Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.
  • Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
  • Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher werden Menschen mit Behinderung und diesen Gleichgestellte bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Welche Berufschancen gibt es?

Anzahl der Plätze im dualen Studium:
Pro Jahr stehen zwei Stellen für ein duales Studium zur Verfügung.

Übernahmemöglichkeiten nach dem dualen Studium:
Nach dem erfolgreich bestandenen Bachelorstudium und der Beamtenausbildung gibt es beim LVermGeo SH eine Beschäftigungsgarantie von 5 Jahren. Es wird eine Übernahme in das Beamtenverhältnis angestrebt.

Verdienstmöglichkeiten:
Im Einstiegsamt erhält der/die Geoinformationsoberinspektor/in die Besoldungsgruppe A 10.

Fortbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten:
Beförderungen sind grundsätzlich bis zur Besoldungsgruppe A 13 möglich.

Wo kann ich mich informieren?

Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Grimm (Telefon: 0431 383-2011 oder Lydia.Grimm@LVermGeo.landsh.de) im Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein (LVermGeo SH), für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Michael Paulmann (Telefon: 0431 383-2051 oder Michael.Paulmann@LVermGeo.landsh.de) im LVermGeo SH zur Verfügung.

Weiterführende Links

LVermGeo SH

Duales Studium Bachelor of Science Geodäsie und Geoinformatik + Geoinformationsoberinspektor/in (PDF 2MB, Datei ist nicht barrierefrei)

www.hcu-hamburg.de